Nikon Z50 Unterwassergehäuse

Produktnummer: AS3502

Das robuste, eloxierte Aluminium schützt die Kamera vor Wasser und anderen schädlichen Elementen und ihr stilvolles, kompaktes und ergonomisches Design wurde speziell für die bahnbrechenden Modelle der spiegellosen Nikon Z50 entwickelt.

Die perfekte Handhabung des Isotta Signaturroten Nikon Z50 Gehäuses ist durch verstellbare Griffe möglich, die der menschlichen Hand angepasst sind und das Halten der Kamera auch bei langen Tauchgängen sehr komfortabel machen. Einfacher Zugang zu allen wichtigen Kamerasteuerungen durch klar beschriftete, lasergravierte, langlebige Tasten, auch mit Handschuhen und Trockentauchhandschuhen. Eine Schnellwechsel-Kameramontageplatte ermöglicht die Positionierung der Kamera und ein Hebel verriegelt das Fach im Inneren des Gehäuses. Die Hintertür hat ein großes kratzfestes Fensterglas für ein feines Kameradisplay und einen optischen Sucher und ist vollständig vom Vorderkörper abgetrennt, um die Montage der Kamera zu erleichtern. Externe Sucher können montiert werden, INON X-2 kompatibel.

Mit einer Hand Öffnen und Schließen

Das Unterwassergehäuse von Isotta für die Nikon Z50 wird mit Isottas einhändigem Ein-Drehknopf verschlossen. Es ist der einzige einzelne Verriegelungsschließmechanismus auf dem MILC-Gehäusemarkt. Er ist schnell, einfach und sicher dank seiner doppelten Stahlstifte an der Unterseite des Gehäuses.

Ports und Verlängerungsringe

Eine Reihe von Ports und Verlängerungsringen sind in einem speziellen Abschnitt verfügbar. Der abnehmbare Port wird dank Markern und einem 102-mm-Bajonettanschluss an die Nikon Z50 montiert. 

TTL-Konverter bereits inklusive

tba

Konstruktion und Sicherheit

Für die Herstellung der Isotta Unterwassergehäuse werden nur die besten Materialien verwendet, wie z.B. eloxiertes Aluminium, das korrosionsbeständig und thermisch beschichtet ist, sowie Edelstahl. Ein langlebiges Produkt, das eine einfache und schnelle Wartung durch den Anwender erfordert. Zwei hochwertige O-Ring-Dichtungen schützen und gewährleisten eine perfekte und sichere Wasserdichtigkeit für alle beweglichen und / oder abnehmbaren Teile; ein roter Alarm für Feuchtigkeit/Wasser im Inneren des Gehäuses wird durch eine vom Benutzer wechselbare Batterie versorgt. Die Arbeitstiefe beträgt 100 Meter. Verschiedene Zubehörteile können mittels einer M8-Bohrung auf der Oberseite des Gehäuses und zwei Gewindebohrungen M6 auf der Unterseite des Gehäuses montiert werden. Drei Gewindebohrungen M16 x 1 können für unterschiedliche Anforderungen verwendet werden, z.B. um ein Vakuum aufzunehmen.

Bedienung

  • EIN/AUS von Nikon Z50
  • Ergonomische Kamera-Fokussierung und Auslöser für eine einfache Bedienung mit Handschuhen
  • Objektiventriegelung
  • Hinteres Bedienfeld
  • Oberes Bedienfeld
  • Alle Bedienelemente sind am Gehäuse vorhanden
Besondere Merkmale
  • Ergonomische Seitengriffe, verstellbar (über optionales Zubehör)
  • Zwei Glasfaseranschlüsse
  • Zwei optionale Schotts für elektrische Synchronkabel
  • Das hintere Gehäuse ist vollständig vom vorderen Gehäuse abnehmbar
  • Spezieller REC-Hebel und ISO-Taste
  • Fach mit Verriegelung für eine einfache Montage der Kamera
  • Einhandverschluss für das hintere Gehäuse
  • Drei M16-Löcher für den Einbau von Zubehör, z.B. Vakuumventile oder Monitore
  • Aluminiumtasten und -zifferblätter mit eingravierten Symbolen, die mit den Kamerasteuerungen identisch sind
  • Alle Kamerasteuerungen sind extern
  • Sucherglas mit breiter Rückseite
  • Optischer Sucher
  • Doppelte O-Ring-Dichtungen an allen Knöpfen und abnehmbaren Teilen
  • Feuchtealarm mit LED und akustischem Warnsignal (austauschbare Batterie)
  • Abnehmbarer Port - 102mm Bajonett
  • Sicherheitsverriegelung an den Anschlüssen, um ein versehentliches Öffnen zu verhindern
  • Breite, gummierte Füße für festen Stand
  • Eine M8-Bohrung an der Oberseite des Gehäuses für verschiedenes Zubehör wie z.B. Fokussierleuchten
  • Zwei M6-Löcher an der Unterseite des Gehäuses für verschiedenes Zubehör wie Halterungen für Stroboskope oder Stative
  • Externe Sucher können montiert werden, INON X-2 kompatibel

Alle Angabe vorläufig und jederzeit veränderlich

Blitzanschluss: optisch Sea&Sea
Hauptmaterial: Aluminium
Kamerahersteller: Nikon
Kamerasystem: Spiegellos (MIL)
Portsystem: B102
Stativanschluss: Gewinde ¼
Weiterlesen
Technische Daten

  • Rotfarbig eloxiertes Aluminiumgehäuse;

  • Nenntiefe bis 100 Meter;

  • Gewicht: tba

  • Größe in mm: tba

Lieferumfang

  • Isotta Nikon Z50 Unterwassergehäuse

  • Vordere Portschutzkappe

  • Ersatz-O-Ring-Kit

  • Silikonfett 15 g

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.
Manueller Blitzauslöser
Manueller Blitzauslöser für Spiegellose und Spiegelreflexkameras im Isotta Unterwassergehäuse. Dieser wird bei Bestellung zusammen mit einem Unterwassergehäuse von Isotta direkt eingebaut.

280,00 €*
sofort lieferbar
Kugelkopfadapter 45° Winkel für T-Platte
1-Zoll-Kugelkopfadapter zur 45 ° Montage. Geeignet für T-Baiss von Isotta.

42,50 €*
TTL-Blitzauslöser für Nikon
TTL Blitzauslöser für Spiegellose und Spiegelreflexkameras von Nikon im Isotta Unterwassergehäuse. Dieser wird bei Bestellung zusammen mit einem Unterwassergehäuse von Isotta direkt eingebaut.

360,00 €*

Ähnliche Artikel

Nikon Z50 Unterwassergehäuse von Nauticam
Die Nikon Z 50 Kamera Nikons Z-Mount debütierte mit den spiegellosen Vollformat-Kameras Z 6 und Z 7 und ist einer der breitesten Objektivanschlüsse, die in seiner Klasse erhältlich sind.  Diese breitere Fassung ermöglicht schnellere und kompaktere Objektivkonstruktionen.  Die Z 50 ist mit einem 20,9MP DX (APS-C) CMOS-Bildsensor ausgestattet, der mit dem EXPEED 6-Prozessor verbunden ist.  Das Z 50 hat einen nativen ISO-Bereich von 100-51.200 und verfügt über umfangreiche Auto ISO-Steuerungen, die über alle Betriebsmodi verteilt sind. 4K-UHD-Videos werden über die gesamte Breite des Sensors aufgenommen, was bedeutet, dass kein Verlust im Sichtfeld des Objektivs auftritt - ein entscheidendes Merkmal für den Unterwasser-Videofilmer. HD-Video mit bis zu 120 fps ermöglicht dynamische Zeitlupenaufnahmen.  Das Umschalten zwischen Standbild und Video erfolgt über einen praktischen Schalter auf der Rückseite der Kamera, und die Z 50 behält für jeden Modus diskrete Belichtungseinstellungen bei.  Dadurch wird der Wechsel zwischen Video- und Standbildaufnahme noch einfacher, ohne dass übermäßige Einstellungsänderungen vorgenommen werden müssen. Wichtigste Kamera-Spezifikationen Bildsensor im CMOS DX-Format 20,9 MP UHD 4K-Video mit bis zu 30p oder HD mit 120fps Zwillings-Steuerknöpfe 2,36M-Punkt OLED-Sucher Serienaufnahmen mit 11 Bildern pro Sekunde Pop-up-Blitz Das Unterwassergehäuse NA-Z50 von Nauticam Die NA-Z50 von Nauticam basiert auf dem N100 Port System, das auch in der Reihe der Vollformat- und spiegellosen APS-C-Kameras wie der Sony A7R IV und Fujifilm X-T3 zum Einsatz kommt.  Der formschlüssige Stil und die intuitive Anordnung der Bedienelemente der NA-Z50 machen das System ideal für den reisenden Fotografen, der eine zuverlässige und tragbare Unterwasser-Bildgebungsplattform benötigt. Bedienung Nauticams Philosophie des Gehäusedesigns zielt darauf ab, die Bedienelemente am Gehäuse dort anzubringen, wo sie am meisten benötigt werden.  Der NA-Z50 verfügt über ergonomisch geformte Griffe mit Versteifungsbügeln aus Edelstahl, die ein Wackeln bei der Verwendung großer Blitzgeräte verhindern. Die Haupt- und Nebensteuerknöpfe sind über große strukturierte Knöpfe in Reichweite des rechten Griffs erreichbar.  Das von Nauticam patentierte Multidirektionspad ermöglicht eine nahtlose Navigation durch das Menü oder die Bewegung des Autofokuspunkts.  Ein doppelter Daumenhebel, der leicht gedrückt werden kann, ohne die Hand vom rechten Griff zu nehmen, aktiviert die AF-ON- und REC-Tasten an der Kamera.  Ein Daumenhebel in der Nähe des linken Griffs dient zum PLAYBACK.   Für Videofilmer behält die Nikon Z50 getrennte Belichtungseinstellungen im Standbild- und Videomodus bei, und das Umschalten zwischen den Modi erfolgt über einen bequemen Schalter, der sich leicht zugänglich auf der Oberseite des NA-Z50-Gehäuses befindet.  Mit umfangreichen Auto-ISO-Steuerungen ist die NA-Z50 eine ideale Plattform zur Erstellung von Videoinhalten mit der UHD 4K 30p- oder HD 120p-Aufnahme des Z 50. Blitzauslösung Die Nikon Z 50 verfügt über einen Pop-up-Blitz, der über die integrierten faseroptischen Schotts eine präzise TTL-Blitzauslösung ermöglicht.  Über einen Schalter am Gehäuse kann der Blitz angehoben oder abgesenkt werden, um einen schnellen Wechsel zwischen Umgebungs- und Kunstlichtaufnahmen zu ermöglichen.  Um die Aktualisierungszeit zu verkürzen und die Batterielebensdauer der Kamera zu verlängern, kann die NA-Z50 mit dem optionalen TTL-Konverter für Nikon (NA26308) ausgestattet werden.  Der TTL-Konverter arbeitet mit zwei Knopfzellenbatterien und wird über eine Blitzschuhverbindung mit der Kamera verbunden. Der TTL-Konverter verwendet LEDs, um ein TTL-Signal an externe Blitzgeräte zu liefern.   Hochwertige professionelle Optik Nikon baut seine Z-Mount-Objektivreihe weiter aus, und die Z 50 ist die erste DX-Format-Kamera mit dem größeren Anschluss.  Nikons erstes Objektiv für das System, das stabilisierte Nikkor Z DX 16-50mm F3,5-6,3 VR-Objektiv, ist ideal für den Unterwassereinsatz in Verbindung mit der Nauticam-Linie für Wasserkontaktoptik.  Diese Kombination ist sowohl mit den Weitwinkel-Konverterobjektiven WWL-C und WWL-1* kompatibel und bietet volle Zoom-Through-Fähigkeiten mit einem atemberaubenden 130º-Sichtfeld und ~0" minimalem Fokusabstand.  Mit Nauticams Bajonettsystem kann das WWL-C oder WWL-1 gegen das CMC-1 oder CMC-2 unter Wasser ausgetauscht werden, wodurch das System für die Aufnahme von echtem Makro und Super-Makro umgewandelt werden kann.  Bei Verwendung von Vollformat- (FX) oder APS-C (DX) F-Mount-Objektiven über den Nikon FTZ-Adapter mit der NA-Z50 wird der 35,5-mm-Anschlussadapter N100 auf N120 (37305) in Verbindung mit den entsprechenden N120-Anschlussempfehlungen für diese Objektive verwendet. Achtung: Zur Verwendung des FTZ-Adapters ist der Austausch der Grundplatte vom FTZ Adapters notwendig. Dazu finden Sie bei uns die notwendige  Abdeckung für FTZ-Adapter von Nauticam (NA25220). * - keine Vignettierung ab 20 mm mit WWL-1B Sucher-Optionen Die Nikon Z50 hat einen OLED-Sucher mit 2,36M-Punkten.  Die NA-Z50 ist mit den Vergrößerungssuchern von Nauticam kompatibel, die sowohl in 45º- als auch in 180º-Konfigurationen erhältlich sind.  Der Standard-Sucher aus optischem Glas ist sehr gut und reisefreundlich, aber viele Fotografen bevorzugen die Einfachheit eines vergrößernden Suchers mit einstellbarer Dioptrie. Nauticam produziert einen "geraden" 180º-Vergrößerungssucher und einen 45º-Winkelvergrößerungssucher, um die Leichtigkeit der Nahaufnahmen zu erhöhen, die oft mit Makroaufnahmen verbunden sind. Beide Sucher haben eine hochwertige Optik und ermöglichen eine helle Betrachtung des gesamten Bildes. Eine patentierte externe Dioptrieneinstellung ermöglicht die persönliche Anpassung an einen scharfen Unterwasser-Standard, und der Sucherwechsel kann ohne Werkzeug in weniger als 30 Sekunden durchgeführt werden. Außergewöhnliche Bildkomposition und Fokusgenauigkeit waren noch nie so zugänglich wie heute. Integriertes Vakuumprüf- und Lecksuchsystem Das Nauticam Vakuumprüf- und Lecksuchsystem wird standardmäßig mit NA-Z50 geliefert. In Kombination mit einem als Zubehör erhältlichen Vakuumventil (NA25625) liefert dieses Überwachungssystem ständig aktuelle Informationen über den wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Unterwassergehäuses. Ein einfaches, farbkodiertes LED-Beleuchtungssystem lässt den Benutzer wissen, dass das Vakuum fest ist oder dass das Gehäuse Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in den gleichen Stromkreis integriert, so dass bei Wassereinbruch eine akustische und visuelle Anzeige erfolgt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert und eliminiert Fehlalarme, die durch eine Änderung der Außentemperatur oder durch das Aufheizen der Kamera bei einem Tauchgang mit viel Action verursacht werden.