Im Muehlenfeld 24 · 48163 Muenster
Sichere Bezahlung mit PayPal
shop@panoceanphoto.com
Shop in Münster
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.
Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam
Evt. wird Zubehör abgebildet, das nicht Teil des Lieferumfangs ist.

Fotos zeigen Zubehör, das nicht Teil Ihrer Bestellung ist. Maßgeblich ist allein der Inhalt des Reiters „Lieferumfang“

Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam

NA-D500

3.675,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. möglicher Versandkosten

Versandkostenfrei in der EU

Lieferzeit 5-10 Werktage

Die neue Nikon D500 könnte ein Reboot des beliebten Segments sein, das zuletzt vor sechs... mehr
Produktinformationen "Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam"

Die neue Nikon D500 könnte ein Reboot des beliebten Segments sein, das zuletzt vor sechs Jahren mit der D300 vertreten war. Sie könnte die D400 sein, die nie kam, oder sie könnte ein völlig neues Produktsegment sein. Unabhängig von der Klassifizierung gab es noch nie eine Nikon-DX-Kamera mit einer derartigen Autofokus- und Serienbildleistung, und die D500 bietet eine überzeugende Alternative zu Profikameras für schnelle Actionaufnahmen in entlegenen Umgebungen.

Die Nikon D500 Kamera

Die D500 verfügt über einen schnellen Autofokus, eine hohe Serienbildgeschwindigkeit und einen tiefen Pufferspeicher wie kein anderes DX-Kameragehäuse vor ihr. Sie verwendet das gleiche Multi-CAM 20K-Fokussystem wie die professionelle D5, mit 153 Fokuspunkten (99 Kreuzsensoren). Die D500 hat mehr Kreuzschärfepunkte als das vorherige Profi-Gehäuse D4s insgesamt hatte, und sie sind breiter über den Rahmen verteilt. Der Unterschied zwischen der D500 und früheren APS-C-Systemen ist sogar noch deutlicher; sowohl die Nikon D300s als auch die D7200 verfügen über insgesamt 51 Fokuspunkte (15 Cross-Typ). Die D500 bietet ein Aufnahmeerlebnis, das wirklich nur mit dem von Profikameras verglichen werden kann, aber in einer kompakten Gehäusegröße und einem attraktiven Preispunkt.

Mit der D500 wird auch ein neuer, 180k-Pixel-RGB-Messsensor eingeführt. Dieser Messsensor steuert das fortschrittliche Nikon-Belichtungssystem und wird auch zur Bereitstellung von Szenendaten für die 3D-Fokusverfolgung verwendet, was die Genauigkeit verbessert.

Die Serienbildgeschwindigkeit von 10 Bildern pro Sekunde (mit Autofokus) und ein RAW-Puffer mit 200 Aufnahmen (bei Verwendung von XQD-Karten) halten selbst mit der schnellsten Action Schritt. Dies ist eine unglaubliche Steigerung der Serienbildfähigkeit. Die D7200 kann nur 17 14-Bit-Raw-Bilder puffern, die Canon 7D Mark II sogar nur 31.

Der Sucher der D500 ist der größte, den Nikon je in einer APS-C-Kamera verbaut hat, mit 1,0-facher Vergrößerung und 100 % Abdeckung. Der EN-EL15-Akku ist in der Lage, 1.240 Aufnahmen pro Ladung zu machen (laut CIPA-Bewertung). Die Kamera kann 4k-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen und ist wetterfest für den Einsatz in extremen Umgebungen.

Nikon D500 Hauptmerkmale:

  • 20,7-MP-APS-C-Sensor (DX-Format)
  • 153-Punkt-AF-Modul mit 99 Kreuzmessfeldern
  • 180.000-Pixel-RGB-Sensor für Belichtungsmessung und Motiverkennung
  • AF-Punkt-Joystick
  • 10 Bilder/s für bis zu 200 Aufnahmen (verlustfrei komprimiertes 14-Bit-Raw auf XQD-Karte)
  • 4K (UHD)-Video aus 1,5-fachem Sensorausschnitt
  • Sucher mit 100% Abdeckung und 1,0x Vergrößerung

DSC_9539

Das Nauticam NA-D500 Unterwassergehäuse

Das Gehäuse der Nauticam NA-D500 verbessert die Ergonomie durch neue Steuerelementplatzierung, ein ausgeklügelteres Blitzauslösesystem (mit optionalem TTL-Upgrade) und reduzierte Größe und Gewicht dank modernster Fertigungsverfahren.

Externe Blitzauslösung

Das gesamte externe Blitzauslösesystem wurde im NA-D500 von Grund auf überarbeitet, was die Benutzerfreundlichkeit, den Einrichtungskomfort und die Zuverlässigkeit erhöht. Ein neues LED-Blitzauslösesystem ist serienmäßig in jedem Gehäuse integriert. Dieser optische Blitzauslöser kann 10 Bilder pro Sekunde der Kamera feuern und ist somit die ideale Lösung für die schnelle und schnelle Aufnahme, für die die D500 so gut geeignet ist. 

Die LED-Triggerplatine ist im Inneren des Gehäuses montiert und mit einem Hufeisenkabel mit der Kamera verbunden. Dieses neue System ist leistungsfähiger als die in der Vergangenheit verwendeten LED-Trigger und kompatibel mit allen derzeit verfügbaren optisch ausgelösten Blitzen. Angetrieben von zwei CR2032-Batterien, wird die Akkulaufzeit in Zehntausenden von Blitzen gemessen, die von einer unglaublich effizienten Elektronik angetrieben werden. Mit guten Batterien erwarten wir 3-5 Betriebsjahre, bis zu 50.000 Auslösungen.

Benutzer von älteren Blitzen ohne optische Auslösung können Zubehörbuchsen im Nikonos- (NA26074) oder Ikelite- (NA26075) Stil für die elektrische Blitzsynchronisation hinzufügen. Diese Buchsen werden in die LED-Triggerplatine gesteckt, um eine saubere Kabelführung und eine zuverlässige Verbindung zu gewährleisten.

Zubehör TTL-Konverter

Der NA-D500 wird auch mit dem Nauticam TTL-Konverter kompatibel sein.  Dieses vom Benutzer installierbare Upgrade bietet eine genaue automatische TTL-Blitzbelichtung mit einer Reihe gängiger Blitze und bietet sowohl optische als auch elektrische Blitzauslösung in einem einzigen Gerät.  Die optische Auslösung über eine in das Board integrierte LED und ein Glasfaserkabel funktioniert gut mit modernen Blitzen wie Inon Z-240, Sea&Sea YS-D2 und mehr. Die elektrische Auslösung unterstützt Ikelite DS- und Sea&Sea YS-250 Blitzen, die über ein elektrisches Synchronkabel angeschlossen sind. 

  • TTL-Wandler für NA-D5 und D500, Sea&Sea YS-D und Inon Blitze (NA26307)
  • TTL-Wandler für Ikelite DS- Blitze, Sea&Sea YS-250

UNÜBERTROFFENE ERGONOMIE

Der rechte Griff ist die zentrale Steuerung für die D500-Kamera, die auf viele der häufig verwendeten Kamerafunktionen zugreift. Überdimensionale Hebel sind am Griff erkennbar und ermöglichen eine taktile Bedienung während der Aufnahme mit dem optischen Sucher. Die am häufigsten aufgerufenen Fingerspitzenbedienelemente (Auslöser, Hauptbefehlswahlschalter und Unterbefehlswahlschalter, Videoaufnahme und AF-ON) befinden sich hier. ISO, die primäre Belichtungssteuerung für DSLR-Videokameras, wird über einen praktischen Daumenhebel unter dem rechten Griff erreicht. INFO, das zum Abrufen der Kameraeinstellungen auf dem rückwärtigen Farb-LCD 3.2 dient, befindet sich am rechten Daumen.

Ein kleiner Hebel, der sich direkt unter dem vorderen Unterbefehlsregler befindet, greift auf die Taste Fn1 zu. Diese kann mit einer Reihe von zuweisbaren Funktionen verknüpft werden.

Der neue AF-Mode Hebel ist eine deutliche Verbesserung, die auf dem Feedback der Nauticam-Kunden im Feld basiert. Die Nikon AF Area Modi sind so leistungsfähig geworden, dass die Fotografen regelmäßig zwischen 3D Tracking, Auto Area AF und Single Area Modi wechseln. Der AF-Modus-Hebel ist nun leicht zu finden, indem man ihn am linken Griff fühlt! Ein separater AF-M-Hebel ist über diesem Hebel positioniert und taktil erkennbar.

Ein dualer Daumenhebel öffnet die Wiedergabe und die zuweisbare Fn2-Taste.

Verbesserte Ergonomie

Die Nikon D500-Kamera im Nauticam NA-D500-Gehäuse bietet drei zuweisbare Drucktasten (AF-ON, Fn1 und Fn2), die alle über die Gehäusegriffe zugänglich sind. Diese benutzerdefinierten Funktionen können zunächst überwältigend sein, aber die kreativen Optionen, die sie freischalten, können im Außeneinsatz unglaublich wertvoll sein. Kurz gesagt, diese zuweisbaren Tasten bedeuten weniger Zeitaufwand beim Durchsuchen der Kameramenüs, um die Kamerafunktionen zu ändern, und mehr Zeit beim Erfassen der Szene, wenn sie sich entfaltet. Es gibt keinen richtigen Weg, diese Systeme zu konfigurieren. Jeder Fotograf und jedes Aufnahmeszenario hat individuelle Anforderungen. Einige Ideen sind unten aufgeführt:

  • 1 Schritt Spd / Blende, ermöglicht das Ändern der Belichtungseinstellungen in Schritten von voller Blende. Denken Sie darüber nach, von einem Weitwinkel-Szenenmodus mit relativ offener Blende und langer Verschlusszeit zu einem Nahfokus-Weitwinkelbild zu wechseln, das eine geschlossene Blende erfordert, um eine Sonnenkugel zu schrumpfen.
  • Mein Menü, ein benutzerdefiniertes Bedienfeld mit häufig aufgerufenen Menüeinstellungen.
  • Auf Top Item in MEIN MENÜ zugreifen, springt tatsächlich in eine häufig aufgerufene Untermenüstruktur für die Auswahl Mein Menü auf der obersten Ebene und spart mindestens zwei Tastendrücke. (d.h. minimale Verschlusszeit im automatischen Iso-Modus, oder schnell einen voreingestellten Weißabgleich definieren).
  • Rufen Sie schnell einen anderen Messmodus auf, indem Sie zwischen dem ausgewählten Messmuster und einem alternativen Messmuster umschalten, das die aktuelle Szene besser bewertet.
  • Flash deaktivieren / aktivieren, das ist eine große Sache! Schaltet externe Blitze ein und aus und ermöglicht so die Umschaltung zwischen Kunstlichtaufnahmen (Serienaufnahmen mit Begrenzung durch Blitzausblendung und Verschlusszeiten mit Begrenzung durch die maximale Synchronisationsgeschwindigkeit bei 1/250) und Silhouettenmodus mit ausschließlich Umgebungslicht (volle 12 fps Serienaufnahmezeit, uneingeschränkte Blitzsynchronisation).
  • AF-Bereichsmodus + AF-ON - sehr coole Funktionalität, für einen schnellen Zugriff auf einen anderen Fokusmodus als den aktuell zugeordneten Modus und dessen Aktivierung bei gedrückter Taste. Der aktuelle Fokusmodus, der über den neu positionierten Fn1-Hebel am rechten Ringfinger platziert wird, wird durch so etwas wie den Autofokus für schnelle Aufnahmen überschrieben, bei denen keine Zeit bleibt, den ausgewählten Autofokuspunkt zu bewegen oder die Fokusflächenmuster zu ändern.

Sucher

Präzision erfordert Weitsicht: Eine hochauflösende Kamera wie die Nikon D500 erfordert einen perfekten Fokus für optimale Ergebnisse. Glücklicherweise hat Nauticam die benutzerfreundlichsten austauschbaren Sucher auf dem Markt entwickelt.

Der standardmäßige optische Glassucher ist sehr gut und reisefreundlich, aber viele Fotografen bevorzugen die Erleichterungen eines vergrößerten Suchers mit einstellbaren Dioptrien. Nauticam produziert einen "geraden" 180º vergrößernden Sucher und einen um 45º abgewinkelten vergrößernden Sucher, um die Arbeit auf engstem Raum zu erleichtern, die häufig mit Makroaufnahmen verbunden ist. Beide Sucher verfügen über eine hochwertige Optik und ermöglichen eine helle Betrachtung des gesamten Bildes. Eine patentierte externe Dioptrienverstellung ermöglicht eine persönliche, gestochen scharfe Anpassung unter Wasser. Sucherwechsel können in weniger als 30 Sekunden ohne Werkzeug durchgeführt werden. Außergewöhnliche Zusammensetzung und Fokusgenauigkeit waren noch nie so zugänglich.

Hochwertige professionelle Optik

Erfahrene Fotografen wissen, dass eine Kamera nur so gut ist wie das Objektiv vor ihr, und das Gleiche gilt für die Wahl der Optik für ein Unterwasserkamerasystem. Vier optisch beschichtete Glaskuppelports (Durchmesser 250mm, 230mm, 180mm und 140mm) und eine Reihe von Acrylports unterstützen gängige Objektive von Nikon, Sigma und Tokina. Die Anschlusskonfigurationen werden bei Nauticam ausgiebig getestet, um die ideale Verlängerungsringlänge für beste Leistung zu ermitteln.

Hauptmaterial: Aluminium
Kamerasystem: Spiegelreflex (DSLR)
Kamerahersteller: Nikon
Portsystem: N120
Blitzanschluss: optisch Sea&Sea
Blitzarmanschluss: 1-Zoll-Kugelkopf
Produkt vergleichen
Bild
Bewertung
Beschreibung

Die neue Nikon D500 könnte ein Reboot des beliebten Segments sein, das zuletzt vor sechs...

Viel leichter als die Vorgängermodelle. Die Abmessungen sind nahezu identisch mit denen des...

Durch Techniken und Innovationen, die auf jahrelanger Erfahrung beruhen, ist ein einfach zu...

Preis
3.675,00 € *
0,00 € *
2.700,00 € *
Hauptmaterial

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Kamerasystem

Spiegelreflex (DSLR)

Spiegelreflex (DSLR)

Spiegelreflex (DSLR)

Kamerahersteller

Nikon

Nikon

Nikon

Portsystem

N120

-

B120

Blitzanschluss

optisch Sea&Sea

optisch Sea&Sea

elektrisch N5, optisch Sea&Sea

Blitzarmanschluss

1-Zoll-Kugelkopf

-

-

Weiterführende Links zu "Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam"
Verfügbare Downloads:
Technische Daten
  • Nenntiefe 100 m
  • Gewicht 3,02 kg
  • Abmessungen 354 mm (B) × 188 mm (H) × 134 mm (T)
  • Portsystem N120
Lieferumfang
  • NA-D500 Gehäuse
  • Ersatz-O-Ring aus Silikonkautschuk für Gehäuse
  • O-Ring-Entferner
  • O-Ring-Fett
  • Zwei CR-2032 Batterien für Blitzauslösung
  • CR2450 Batterie für Feuchtigkeitsalarm
  • Inbusschlüssel-Satz
  • Bedienungsanleitung
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nikon D500 Unterwassergehäuse von Nauticam"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen