Upgrade Kit Sony A7RII im NA-A7II-Gehäuse

Dieser Artikel ist dauerhaft nicht lieferbar. Sie können sich hier über Zubehör und technische Daten informieren.

Produktnummer: NA17455

Aufrüstsatz zur Konvertierung von NA-A7II zur Verwendung mit der Sony A7RII-Kamera.

Weiterlesen
Lieferumfang
Upgrade kit to convert NA-A7II for use with Sony A7RII camera

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

kompatibel mit

Sony A7 II/A7RII Unterwassergehäuse (ohne elektrischen Blitzanschluss) von Nauticam
Die NA-A7II sieht der NA-A7 sehr ähnlich und die Gehäuse haben etwa die gleichen Abmessungen. Für Fotografen, die das NA-A7-Gehäuse erlebt haben, ist das Gehäuse eine atemberaubende Mischung aus Ästhetik, Ergonomie und Funktionalität - und das A7II-Gehäuse verstärkt diese Mission nur. Underwater Tribe | NA-A7II from Nauticam on Vimeo. Raja Ampat as seen through the Sony A7SII in the Nauticam NA-A7II housing. Filmed by Underwater Tribe members Mike Veitch and Luca Vaime. Die NA-A7II wird mit integrierten verstellbaren Griffen geliefert, die mit dem berühmten gummierten Griff von Nauticam ausgestattet sind. Die Taste "AF/MF/AEL" wurde auf der rechten Seite des Gehäuses mit einem Direktzugriffshebel, der mit dem rechten Daumen sofort erreichbar ist, speziell ausgestattet. Dadurch kann die Taste für AF-ON programmiert werden, was bedeutet, dass "Daumenfokus" Fans perfekte Funktionalität haben. Der Auslöser kann gleichzeitig betätigt werden, was eine gleichzeitige Fokussierung und Aufnahme  ermöglicht. Wie bei vielen Nauticam-Gehäusen wird die Wiedergabetaste auf den linken Daumen gebracht, und die drei Einstellräder (Verschlusszeit, Blende und Belichtungskorrektur) können schnell und mit minimaler Reichweite eingestellt werden. Die ISO-Taste befindet sich in unmittelbarer Nähe des rechten Daumens, wichtig für Videofilmer. Die Aufnahmetaste befindet sich oben rechts und verhindert so Verwacklungen beim Start/Stopp des Videos. Die Funktionsmenü-Taste öffnet die allgemeinen Kameraeinstellungen für ein Schnellmenü, und diese Taste ist mit dem rechten Daumen nicht weit entfernt. Die programmierbare C3-Taste ist sehr gut erreichbar und kann für eine von mehreren Funktionen programmiert werden. Das Gehäuse verfügt über einen Schalter zum Umschalten zwischen elektronischem Sucher und LCD, der einen schnellen und sicheren Übergang zwischen den Betrachtungsmodi ermöglicht, und unterstützt die bekannten vergrößernden Sucher von Nauticam. Ein speziell für Sony entwickelter Nauticam Mini-Blitzauslöser ist eine verfügbare Option, mit der die Kamera schnelles Fotografieren mit flutungssicheren optischen Kabeln ermöglicht. Das Gehäuse beinhaltet einen M16 Anschluss für einen optionalen HDMI-Ausgang, ein Nikonos-Synchronisationskabel oder anderes externes Zubehör. Die NA-A7II bietet Platz für den unerwartet großen Griff der Kamera. Anstatt Kompromisse bei der Bildqualität einzugehen, haben sich die Nauticam-Designer dafür entschieden, Ports zu erstellen, um diesen Unterschied zu berücksichtigen, daher ein separater Eintrag in der Port-Tabelle für dieses Gehäuse. Hochwertige professionelle Optik Die originalen A7- und A7R-Kameras von Sony weckten ein großes Interesse daran, Vollformat für spiegellose Kameras zu verwenden. Für den Unterwasserfotografen ließ diese Begeisterung durch die relativ begrenzte Objektivauswahl schnell nach. Unterwasserfotografen verlassen sich auf sehr weitwinklige Objektive und Makro-Objektive, und diese waren nirgendwo zu finden. Dies hat sich spätestens mit dem Erscheinen eines 16-35mm Weitwinkelzoom geändert. Dies ist ein Objektiv der Sony Zeiss Partnerschaft, bezeichnet als Sony Vario-Tessar T* FE 16-35mm F4 ZA OSS. Es ist ein grandioser geradliniger Weitwinkelzoom, der nah fokussiert und mit mittelgroßen bis großen Domeports rundum sehr gute Schärfe bietet. Der 180 mm Dome von Nauticam ist die ideale Wahl für dieses Objektiv. Für Makro-Liebhaber hat Sony ein 90mm Makro-Objektiv (Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS) auf den Markt gebracht. Ebenfalls erhältlich ist nun ein 28mm f/2-Objektiv mit Fisheyeadapter, ähnlich wie Sony es mit dem Fisheye- und Weitwinkeladapter auf dem 16mm-Objektiv für die NEX-Serie getan hat. Dies ist eine attraktive Möglichkeit für Fisheye-Objektive, da es mehrere Konfigurationen mit einem einzigen Objektiv ermöglicht. Besitzer von Canon Vollformatobjektiven wie dem EF 8-15mm f/4L Fisheye USM, EF 100mm f/2.8L Macro IS USM oder dem EF 16-35mm f/2.8L II USM werden die Einsatzmöglichkeiten ihrer Objektive mit der A7-Serie schätzen. Möglich wird dies durch einen Metabones-Adapter (Canon EF Lens to Sony NEX Smart Adapter (Mark III or Mark IV)). Diese Objektive eignen sich gut für die A7-Serie und ermöglichen sowohl die Blenden- als auch die Autofokussteuerung über die Kamera. Sucheroptionen Präzision erfordert Weitsicht: Eine Kamera wie die Sony A7 II / A7RII erfordert einen perfekten Fokus für optimale Ergebnisse. Glücklicherweise hat Nauticam die benutzerfreundlichsten austauschbaren Sucher auf dem Markt entwickelt. Der standardmäßige optische Glassucher ist sehr gut und reisefreundlich, aber viele Fotografen bevorzugen die Erleichterungen eines vergrößerten Suchers mit einstellbaren Dioptrien. Nauticam produziert einen "geraden" 180º vergrößernden Sucher und einen um 45º abgewinkelten vergrößernden Sucher, um die Arbeit auf engstem Raum zu erleichtern, die häufig mit Makroaufnahmen verbunden ist. Beide Sucher verfügen über eine hochwertige Optik und ermöglichen eine helle Betrachtung des gesamten Bildes. Eine patentierte externe Dioptrienverstellung ermöglicht eine persönliche, gestochen scharfe Anpassung unter Wasser. Sucherwechsel können in weniger als 30 Sekunden ohne Werkzeug durchgeführt werden. Außergewöhnliche Zusammensetzung und Fokusgenauigkeit waren noch nie so zugänglich.  Integriertes Vakuumprüf- und Leckerkennungssystem Das Nauticam Vakuumprüf- und Leckerkennungssystem ist serienmäßig mit NA-A7II erhältlich. In Kombination mit einem optionalen Vakuumventil liefert dieses Überwachungssystem ständige Updates zum wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses. Der Bediener kann auf einen Blick den wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses erkennen. Ein einfaches, codiertes LED-Beleuchtungssystem zeigt dem Benutzer an, ob das Vakuum stabil ist oder ob das Gehäuse Vakuum verliert. Die Leckageerkennung ist im gleichen Stromkreis integriert, so dass bei Wassereintritt eine akustische und optische Anzeige erfolgt.

2.374,05 €* 3.030,00 €* (21.65% gespart)
Sony A7 II/A7IIR Unterwassergehäuse von Nauticam
Die NA-A7II sieht der NA-A7 sehr ähnlich und die Gehäuse haben etwa die gleichen Abmessungen. Trotzdem ist dies ein speziell für die Sony alpha 7 Mark II abgestimmtes Unterwassergehäuse. Die NA-A7II wird mit integrierten verstellbaren Griffen geliefert, die mit dem berühmten gummierten Griff von Nauticam ausgestattet sind. Die Taste "AF/MF/AEL" wurde auf der rechten Seite des Gehäuses mit einem Direktzugriffshebel, der mit dem rechten Daumen sofort erreichbar ist, speziell ausgestattet. Dadurch kann die Taste für AF-ON programmiert werden, was bedeutet, dass "Daumenfokus" Fans perfekte Funktionalität haben. Der Auslöser kann gleichzeitig betätigt werden, was eine gleichzeitige Fokussierung und Aufnahme  ermöglicht. Wie bei vielen Nauticam-Gehäusen wird die Wiedergabetaste auf den linken Daumen gebracht, und die drei Einstellräder (Verschlusszeit, Blende und Belichtungskorrektur) können schnell und mit minimaler Reichweite eingestellt werden. Die ISO-Taste befindet sich in unmittelbarer Nähe des rechten Daumens, wichtig für Videofilmer. Die Aufnahmetaste befindet sich oben rechts und verhindert so Verwacklungen beim Start/Stopp des Videos. Underwater Tribe | NA-A7II from Nauticam on Vimeo. Die Funktionsmenü-Taste öffnet die allgemeinen Kameraeinstellungen für ein Schnellmenü, und diese Taste ist mit dem rechten Daumen nicht weit entfernt. Die programmierbare C3-Taste ist sehr gut erreichbar und kann für eine von mehreren Funktionen programmiert werden. Das Gehäuse verfügt über einen Schalter zum Umschalten zwischen elektronischem Sucher und LCD, der einen schnellen und sicheren Übergang zwischen den Betrachtungsmodi ermöglicht, und unterstützt die bekannten vergrößernden Sucher von Nauticam. Ein speziell für Sony entwickelter Nauticam Mini-Blitzauslöser ist eine verfügbare Option, mit der die Kamera schnelles Fotografieren mit flutungssicheren optischen Kabeln ermöglicht. Das Gehäuse beinhaltet einen M16 Anschluss für einen optionalen HDMI-Ausgang, ein Nikonos-Synchronisationskabel oder anderes externes Zubehör. Die NA-A7II bietet Platz für den unerwartet großen Griff der Kamera. Anstatt Kompromisse bei der Bildqualität einzugehen, haben sich die Nauticam-Designer dafür entschieden, Ports zu erstellen, um diesen Unterschied zu berücksichtigen, daher ein separater Eintrag in der Port-Tabelle für dieses Gehäuse. Hochwertige professionelle Optik Die originalen A7- und A7R-Kameras von Sony weckten ein großes Interesse daran, Vollformat für spiegellose Kameras zu verwenden. Für den Unterwasserfotografen ließ diese Begeisterung durch die relativ begrenzte Objektivauswahl schnell nach. Unterwasserfotografen verlassen sich auf sehr weitwinklige Objektive und Makro-Objektive, und diese waren nirgendwo zu finden. Dies hat sich spätestens mit dem Erscheinen eines 16-35mm Weitwinkelzoom geändert. Dies ist ein Objektiv der Sony Zeiss Partnerschaft, bezeichnet als Sony Vario-Tessar T* FE 16-35mm F4 ZA OSS. Es ist ein grandioser geradliniger Weitwinkelzoom, der nah fokussiert und mit mittelgroßen bis großen Domeports rundum sehr gute Schärfe bietet. Der 180 mm Dome von Nauticam ist die ideale Wahl für dieses Objektiv. Für Makro-Liebhaber hat Sony ein 90mm Makro-Objektiv (Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS) auf den Markt gebracht. Ebenfalls erhältlich ist nun ein 28mm f/2-Objektiv mit Fisheyeadapter, ähnlich wie Sony es mit dem Fisheye- und Weitwinkeladapter auf dem 16mm-Objektiv für die NEX-Serie getan hat. Dies ist eine attraktive Möglichkeit für Fisheye-Objektive, da es mehrere Konfigurationen mit einem einzigen Objektiv ermöglicht. Besitzer von Canon Vollformatobjektiven wie dem EF 8-15mm f/4L Fisheye USM, EF 100mm f/2.8L Macro IS USM oder dem EF 16-35mm f/2.8L II USM werden die Einsatzmöglichkeiten ihrer Objektive mit der A7-Serie schätzen. Möglich wird dies durch einen Metabones-Adapter (Canon EF Lens to Sony NEX Smart Adapter (Mark III or Mark IV)). Diese Objektive eignen sich gut für die A7-Serie und ermöglichen sowohl die Blenden- als auch die Autofokussteuerung über die Kamera. Sucheroptionen Präzision erfordert Weitsicht: Eine Kamera wie die Sony A7 II / A7RII erfordert einen perfekten Fokus für optimale Ergebnisse. Glücklicherweise hat Nauticam die benutzerfreundlichsten austauschbaren Sucher auf dem Markt entwickelt. Der standardmäßige optische Glassucher ist sehr gut und reisefreundlich, aber viele Fotografen bevorzugen die Erleichterungen eines vergrößerten Suchers mit einstellbaren Dioptrien. Nauticam produziert einen "geraden" 180º vergrößernden Sucher und einen um 45º abgewinkelten vergrößernden Sucher, um die Arbeit auf engstem Raum zu erleichtern, die häufig mit Makroaufnahmen verbunden ist. Beide Sucher verfügen über eine hochwertige Optik und ermöglichen eine helle Betrachtung des gesamten Bildes. Eine patentierte externe Dioptrienverstellung ermöglicht eine persönliche, gestochen scharfe Anpassung unter Wasser. Sucherwechsel können in weniger als 30 Sekunden ohne Werkzeug durchgeführt werden. Außergewöhnliche Zusammensetzung und Fokusgenauigkeit waren noch nie so zugänglich.  Vakuumprüf- und Leckerkennungssystem Das Nauticam Vakuumprüf- und Leckerkennungssystem ist serienmäßig mit NA-A7II erhältlich. In Kombination mit einem optionalen Vakuumventil liefert dieses Überwachungssystem ständige Updates zum wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses. Der Bediener kann auf einen Blick den wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses erkennen. Ein einfaches, codiertes LED-Beleuchtungssystem zeigt dem Benutzer an, ob das Vakuum stabil ist oder ob das Gehäuse Vakuum verliert. Die Leckageerkennung ist im gleichen Stromkreis integriert, so dass bei Wassereintritt eine akustische und optische Anzeige erfolgt.

2.745,00 €*