Kugelkopfadapter mit zwei 1/4-Zoll Schrauben

sofort lieferbar

43,00 €*

Noch 2 auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage*

Produktnummer: NA17959
Lagerbestand: 2

Diese 1-Zoll-Kugelkopf ist für die Verwendung mit Gehäusen mit 1/4-20-Gewinde wie z.B. NA-E2 und NA-BMPCC6K vorgesehen.  

HINWEIS: Bitte überprüfen Sie vor dem Kauf, dass das Gehäuse, das Sie mit dieser Kugelmontage verwenden möchten, das 1/4-20-Gewinde aufweist.

Blitzarmanschluss: 1-Zoll-Kugelkopf
Weiterlesen
Technische Daten

1-Zoll-Kugelkopf

Lieferumfang

1 Kugelkopfadapter mit zwei 1/4-Zoll Schrauben von Nauticam

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

kompatibel mit

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Unterwassergehäuse von Nauticam
Die BlackMagic Pocket Cinema Camera Linie war schon immer führend darin, Funktionen in Kinoqualität auf eine tragbare und erschwingliche Basis zu bringen. Mit der Pocket Cinema Camera 6K fügt BlackMagic einen EF-Anschluss hinzu, um den größeren 6K-Super35-Sensor zu ergänzen. Die Pocket Cinema Camera 6K verfügt über viele der großartigen Funktionen der 4K-Kamera, darunter die BlackMagic RAW-Aufnahme und die 60fps-Aufnahme bei voller Auflösung. Dual Native ISO und ein großer Dynamikbereich runden dieses beeindruckende Datenblatt ab. Nauticam hat sowohl die ursprüngliche Pocket Cinema Camera als auch die 4K und jetzt die 6K mit dem NA-BMPCC6K Gehäuse unterstützt. Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Die Pocket Cinema Camera 6K ist mehr als nur eine 6K-Version der bereits leistungsfähigen Pocket Cinema Camera 4K. Sie verfügt über einen größeren Super35-Sensor hinter einem EF-Objektivanschluss. Die beiden Kameras bieten die Möglichkeit, Aufnahmen in voller Auflösung (6K bei 6144 x 3456) bei 60fps im BlackMagic RAW-Format zu machen. Dual Native ISO bedeutet, dass es zwei Basis-ISO-Stufen gibt, ISO 400 für Szenen mit ausreichend natürlichem Licht und ISO 3200 für solche Situationen mit wenig Licht. Jede der beiden Basis-ISO-Stufen bietet einen ähnlichen Dynamikumfang und minimiert gleichzeitig das Bildrauschen. Die Pocket Cinema Camera 6K unterstützt auch die Verwendung eines externen Netzteils und die Aufnahme direkt auf externe Medien über USB-C 3.1. Ein HDMI-Ausgang (1080p) ermöglicht die Verwendung eines externen Monitors oder Rekorders. Wichtigste Kamera-Specs Super35 21.2MP 6K Sensor EF-Objektivanschluss 6k (6144 x 3456) bei 60p BlackMagic RAW- und ProRes-Aufnahme Zwei native ISO-Werte (400 und 3200) 13 Stufen Dynamikumfang Das NA-BMPCC6K Unterwassergehäuse von Nauticam Nauticam ist führend bei Unterwasser-Cinema-Gehäusen und der NA-BMPCC6K nutzt diese Erfahrung, um das ultimative Werkzeug für den Besitzer der Pocket Cinema Camera 6K zu entwickeln.  N120 Port System Mit dem neuen 6K Super35-Sensor der Kamera bedeutet dervgrößere EF-Mount, dass das NA-BMPCC6K auf dem N120 Port System von Nauticam für C200 & EVA1 und RED Systeme basiert.Zusätzlich zu den Standard-Ports, die in diesem System verfügbar sind, erhält der NA-BMPCC6K Zugang zu den neuesten professionellen Nauticam Premium-Optiken wie dem Weitwinkel-Konvertierungsport (WACP), den SMC-1/2-Lupen.   T5 SSD Unterstützung Der NA-BMPCC6K ist mehr als nur ein Unterwassergehäuse, er ist eine Unterwasser-Cinema-Plattform. Im Inneren des Gehäuses befindet sich eine Aussparung für eine Samsung T5 USB-C SSD. Die BlackMagic Pocket Cinema Camera 6K kann direkt auf die T5 aufnehmen und macht den Übergang von der Aufnahme zur Bearbeitung nahtlos.    Mehr Leistung Der mitgelieferte Nauticam 18650 Batteriehalter kann 4 x 18650 Lithium-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) aufnehmen, um die Kamera bis zu 2,5 Stunden lang mit Strom zu versorgen, und ist sicher unter der Kamera montiert, dennoch leicht zu entfernen und aufzuladen.   Bedienung  Die Ingenieure von Nauticam sind bestrebt, Gehäuse zu entwickeln, die intuitiv und einfach zu bedienen sind.  Entscheidend für den Erfassungsprozess ist der mühelose Zugriff auf die wichtigsten Bedienelemente der Kamera.  Auf der linken Seite des Gehäuses befinden sich große Fokus- und Zoomregler im Kinostil.  Der NA-BMPCC6K verfügt über die raffinierten ergonomischen Griffe von Nauticam mit Versteifungsbügeln aus Edelstahl und wechselbaren Zubehörbefestigungspunkten.  Von dem linken Griff aus gelangt man über einen Daumenhebel zur Wiedergabefunktion.  Vom rechten Griff aus kann man den Aufnahmehebel und einen doppeltwirkenden Hebel für ISO und Verschlusszeit erreichen.  Ein zweiter Daumenhebel nach hinten aktiviert die Regler für Weißabgleich und Fokus.   Zubehör-Support  Der NA-BMPCC6K verfügt sowohl über einen M28- als auch eine M16-Durchlass für HDMI-Zubehör wie die Nauticam NA Ninja V oder NA-502B Monitor-Unterwassergehäuse. Das Gehäuse ist auch kompatibel mit dem Stativ-Montagekugelsatz sowie dem 1/4-20 UNC-Anschluss an der Ober- und Unterseite des Gehäuses. HDMI 2.0 System NA25078 M28A1R225-M28A1R170 HDMI 2.0 Kabel (für NA-BMPCCII/S1R zur Verwendung mit Ninja V Gehäuse) NA17922 Nauticam Atomos Ninja V Gehäuse (HDMI 2.0) für Atomos Ninja V 5" 4Kp60 4:4:2:2 10-Bit Recorder/Monitor/Player HDMI 1.4 Kabelsystem NA25083 HDMI (D-A) Kabel in 240mm Länge für NA-BMPCCII/S1R (für interne Verbindung von HDMI-Schott zu Kamera) NA25080 M28-M16 Step Down Adapter NA25033 Standard HDMI Schottwand mit M16 Gewinde (NA25033 ist im NA-058/502H/FHD5/502B-H Monitorgehäuse enthalten).

Canon EOS R5C Unterwassergehäuse von Nauticam
Die Canon EOS R5 C ist wohl eine der besten spiegellosen Hybridkameras, die bisher auf den Markt gekommen sind.  Canon hat keine Kosten gescheut, um sicherzustellen, dass die R5 C eine außergewöhnliche Cinema- und Fotokamera ist.  Mit umschaltbaren Menüstrukturen, die im Videomodus das EOS Cinema Lineup und im Fotomodus das traditionelle Fotomenü nachbilden, stellt diese Kamera sicher, dass Sie nicht auf einen einfachen Zugang zu dem verzichten müssen, was für Sie am wichtigsten ist. Es handelt sich um eine spiegellose Vollformatkamera mit 45 MP, die interne 8K-Videos mit 60p in Canon Cinema RAW Light aufnehmen kann. Die Canon EOS R5C Kamera Die Canon EOS R5C ist das jüngste Mitglied der spiegellosen Vollformat-Kamera-Reihe von Canon, die sich einer beispiellosen Nachfrage erfreut. Sie ist mit dem RF-Objektivanschluss ausgestattet, der denselben großen Durchmesser von 54 mm aufweist, aber die Möglichkeit bietet, größere hintere Linsenelemente zu verwenden, die näher am Sensor liegen, was zu einer verbesserten Schärfe in den Ecken und am äußeren Rand führt. Die Canon EOS R5C verwendet einen völlig neuen 45MP CMOS-Sensor mit körpereigener Bildstabilisierung, die Verwacklungen um bis zu 8 Blendenstufen reduzieren kann. Das Dual-Pixel-Autofokussystem der Kamera verwendet 1053 Autofokuspunkte über den gesamten Bildausschnitt. Sie kann außerdem 8K-Videos mit 24p oder 30p und 4K-Videos mit bis zu 120p aufnehmen. Die EOS R5C kann über drei optionale Adapter auch die große Auswahl an EF-Mount-Objektiven nutzen: einen einfachen EF-zu-R-Adapter, einen Adapter, der den anpassbaren Steuerring unterstützt, und einen weiteren, der einen Drop-in-Filteranschluss bietet. Die wichtigsten technischen Daten der Kamera 45MP Vollformat Dual Pixel CMOS-Sensor 8K 60p Video in Canon Cinema RAW Light Unbegrenzte Aufnahmezeit Bis zu 4K 120p Dual Pixel II AF-System -Kanal-Audioaufnahme mit XLR-Adapter 13 zuweisbare Tasten 12 fps / 20 fps Burst (mechanischer / elektronischer Shutter) OLED-EVF mit 5,76 Mio. Bildpunkten und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 B/s 3,2-Zoll-Touchscreen mit 2,1 Mio. Bildpunkten, voll schwenkbar 10-Bit-HDR-Fotos im HEIF-Format 1x CFExpress Typ B Steckplatz, 1x UHS-II SD Steckplatz Wasserdichtigkeit Das NAUTICAM NA-R5C Unterwassergehäuse für die Canon EOS R5C Kamera Das Unterwassergehäuse NA-R5C folgt dem Innovationsdrang von Nauticam. Sowohl die Canon EOS R5C als auch die EOS R bieten dem Fotografen die Möglichkeit, neben den nativen RF-Objektiven auch die vorhandenen EF-Objektive über einen Adapter zu verwenden. Um sowohl die alten als auch die nativen Objektive zu unterstützen, hat Nauticam das NA-R5 in das N120 Port-System integriert. Canon's EF-zu-RF-Mount-Adapter können vor dem Einsetzen in das Gehäuse an der Kamera befestigt werden. Wenn die EOS RC5 im Gehäuse mit dem Adapter und einem unterstützten EF-Objektiv verwendet wird, ist die Anordnung von Port und Zwischenring identisch mit der gleichen Anordnung an einer Nauticam Canon N120 DSLR. Sobald die RF-Objektivreihe verfügbar ist, werden die entsprechenden Anschluss- und Zwischenringkombinationen in der Anschlussübersicht aufgeführt. Zwei Objektiventriegelungstasten, eine für RF- und eine für EF-Objektive, die mit dem optionalen Canon-Adapter verwendet werden, befinden sich an der Vorderseite des Gehäuses, um das Entfernen des Objektivs durch die Anschlussöffnung zu erleichtern. Einfachste Bedienung Die Nauticam-Ingenieure sind besessen davon, dem Unterwasserfotografen ungehinderten Zugang zu allen notwendigen Bedienelementen zu verschaffen, und zwar so viele, wie er mit den ergonomischen, gummierten Griffen erreichen kann. Diese Mission Control-Philosophie gilt auch für die NA-R5 C, bei der ein doppelter Daumenhebel und ein doppelter Unterhebel am rechten Handgriff angebracht sind. Der obere Daumenhebel aktiviert die "AF-On"-Taste und der untere die "Menü"- oder "Q"-Taste, während der Unterhebel den "M-Fn"- und "Record"-Tasten entspricht. In der Nähe des linken Griffs befindet sich ein Daumenhebel für die "Wiedergabe" sowie ein spezieller Schalter für den Wechsel vom LC-Display zum elektronischen Sucher. Große gerändelte und gummierte Einstellräder ermöglichen den Zugriff auf die Haupt- und Nebensteuerräder der Kamera. Der zweistufige Auslöser ermöglicht ein sanftes Scharfstellen und Auslösen. Zusätzliche Tasten für "Menü", "Fokuspunktauswahl" und andere sind auch von den Griffen aus leicht zu erreichen. Ein optionales 16703 Control Kit für die NA-R5C ist für die Verwendung mit dem Drop-In-Filter-Mount-Adapter EF-EOS R erhältlich. Der Zugriff auf den Canon Control Ring und den Drop-In-Filter-Mount-Adapter erfolgt über den ADAP FN-Knopf oben links. Externes Akkupack Zur Unterstützung der internen Canon Cinema RAW Light-Aufnahme mit 8K 60p ist eine externe Stromquelle erforderlich.  An der Unterseite des Gehäuses ist Platz, um eine USB-C-Powerbank unterzubringen.  Hier sind zwei bekannte kompatible Akkus, weitere werden folgen: Anker PowerCore III 19,200mAh Huge Cell Capacity 45W Power Delivery Portable Charger (Abmessungen: 169x79x22.4mm) ZMI 20000mah 65W PD-Akku (Abmessungen: 160,4x81,8x21,5mm) Externe Blitzauslösung Die Blitzauslösung erfolgt über einen der beiden optionalen Blitzauslöser, einen manuellen LED-Auslöser (NA26301) oder einen TTL-Blitzauslöser (NA26321), die die eingebauten Glasfaserschotten mit optionalen Glasfaserkabeln zur Auslösung der unterstützten Blitze verwenden. Für die Steuerung von Stroboskopen, die keine faseroptische Blitzauslösung unterstützen, sind verschiedene herkömmliche Blitzschuh-Steuerungsbulkheads erhältlich. Integriertes Vakuumprüf- und Lecksuchsystem Die Nauticam-Vakuumkontroll- und Leckerkennungselektronik wird mit dem NA-R5C als Standardausrüstung geliefert. In Kombination mit einem optionalen Vakuumventil liefert dieses Überwachungssystem ständig aktuelle Informationen über den wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses. Ein einfaches, farbcodiertes LED-Leuchtsystem zeigt dem Benutzer an, dass das Vakuum stabil ist oder dass das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei einem Wassereinbruch ein akustisches und optisches Signal ertönt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera bei einem actionreichen Tauchgang ausgeschlossen sind.

6.240,00 €*
Z CAM E2/E2C 4K Cinema Unterwassergehäuse von Nauticam
DIE Z-CAM E2 Die Z Cam E2 Produktreihe besteht aus drei Modellen, dem Namensgeber E2, dem E2C und dem E2G.   Der E2 ist das wahre Kraftpaket der Serie und verfügt über einen 4/3" WDR CMOS-Sensor, der 10-Bit-Farben mit bis zu 16 Dynamikstufen erzeugt. C4K kann mit bis zu 160 Bildern pro Sekunde in einer Vielzahl von ProRes-Varianten sowie mit dem RAW Codec ZRAW partial-debayer von Z Cam aufgenommen werden. Ein MFT-Objektivanschluss bedeutet, dass die E2 mit einer Vielzahl von Open-Source-Objektiven von Panasonic, Olympus und Sigma verwendet werden kann.   Wichtige Kamera-Spezifikationen: Micro Four Third (MFT) WDR CMOS-Sensor MFT-Objektivfassung 10-Bit-C4K bei 160fps ProRes 422HQ oder ZRAW Das Nauticam NA-E2 Unterwassergehäuse Der NA-E2 setzt den Standard als leichtestes und kleinstes RAW-taugliches Cinema-Unterwassergehäuse, das je produziert wurde. Nauticam ist ein führender Anbieter von Cinema-Unterwassergehäusen mit Angeboten für RED, ARRI, Canon, PhantomFlex, Blackmagic, Sony und jetzt Z Cam.   Der NA-E2 verwendet das N85-Portsystem, das mit den anderen MFT-Plattformkameras von Nauticam geteilt wird, was einen einfachen Übergang zum NA-E2 von anderen MFT-Nauticam-Systemen ermöglicht. Das N85-System bietet auch Zugang zu Nauticams professioneller Premium-Optik wie WWL-1 und CMC-1/2. Ein spezieller Aufnahmehebel befindet sich auf der rechten Seite des Gehäuses in Reichweite der verstellbaren ergonomischen Griffe. Die Montagegewinde 1/4"-20 befinden sich an der Ober- und Unterseite des Gehäuses und ermöglichen eine einfache Montage von Cinemazubehör. Der E2 unterstützt Batterien der Sony NP-F-Serie und der NA-E2 entspricht dieser Kompatibilität bis einschließlich des FP-970.   Wie beim NA-BMPCC2 ermöglicht das NA-E2 die interne Montage eines Samsung T-5 SSD-Laufwerks als Aufnahmemedium, wodurch der Übergang von der Aufnahme zur Bearbeitung nahtlos erfolgt.   Die Z Cam E2 benötigt einen externen Monitor und Nauticam bietet mehrere Optionen für SmallHD- und Atomos-Monitore.  Der NA-E2 verfügt sowohl über eine M28- als auch über zwei M-16-Durchlässen, die sowohl HDMI 2.0 (M28) als auch HDMI 1.4 (M16) Anschlüsse unterstützen.   HDMI-Ausgang Erforderliches Zubehör für das HDMI 2.0 Kabelsystem NA25079 M28A2R210-M28A1R170 HDMI 2.0 Kabel (für NA-GH5V/E2 zur Verwendung mit Ninja V Gehäuse) *eine spezielle Positionierungskabelklemme für NA25079 ist erforderlich. Erforderliches Zubehör für das HDMI 1.4 Kabelsystem NA16243 HDMI A-D Kabel in 0,5m Länge für RED DSMC2/C200/EVA1/E2 (für interne Verbindung) NA25033 Standard HDMI Anschluss mit M16 Gewinde (NA25033 ist im NA-058/502H/FHD5/502B-H Monitorgehäuse enthalten). Empfohlenes Monitorgehäuse NA17920 NA-502B-H Gehäuse für SmallHD 502 Bright Monitor (mit HDMI 1.4 Eingangsunterstützung) NA17922 Nauticam Atomos Ninja V Gehäuse für Atomos Ninja V 5" 4Kp60 4:2:2:2 10-bit Reorder/Monitor/Player (ohne HDMI 2.0 Kabel) *Mit der Kamerafirmware 0.87 ist das maximale Aufnahmeformat für die Ninja V mit 25079 HDMI 2.0 Kabel 4K30P.

Canon EOS C70 Unterwassergehäuse von Nauticam
Die Canon EOS C70 vereint viele der Funktionen, die wir an Kinokameras lieben, in einem kleinen spiegellosen Gehäuse.  Mit einem Super35-Sensor, der Canons Dual Gain Output der nächsten Generation nutzt, verfügt die C70 auch über Dual Pixel CMOS AF Autofokus, einen eingebauten ND-Filter und ist die erste EOS Kinokamera, die Canons neuen RF-Objektivanschluss nutzt.  Kombiniert man das mit der "Canon Farbe", die wir unter Wasser lieben gelernt haben, ergibt sich eine der kompaktesten und leistungsfähigsten Kinokameras, die es bisher gab.   Die Canon EOS C70 Cinema-Kamera Die Canon EOS C70 ist eine kompakte Kinokamera, die auf einem Super35 Dual Gain Output (DGO) Sensor basiert.  Mit einem hohen Dynamikumfang von 16+ Stopps kann die C70 DCI 4K mit bis zu 60fps und 2K mit bis zu 120fps aufzeichnen.  Ohne den erweiterten Dynamikbereich kann sie UHD 4K mit bis zu 120fps und 2k mit bis zu 180fps aufnehmen.  In die Kamera integriert ist ein motorisierter 10-Stop-Neutraldichtefilter sowie ein Lufteinlasssystem, das eine unbegrenzte Videoaufnahme ermöglicht. Wichtige Kamera-Spezifikationen Super35 Dual Gain Output (DGO) Sensorik DCI 4K 60p, Hi-Speed UHD 4K 120p/2K 180p Dual Pixel CMOS AF 16+ Stops hoher Dynamikbereich DIG!C DV7 Bildprozessor Canon Log 2 und Log 3 Gamma Zwei SD-Kartensteckplätze RF-Objektivanschluss Eingebaute ND-Filter  Das Nauticam NA-C70 Unterwassergehäuse Nauticam produziert seit langem branchenführende Gehäuse für Cinema-Kameras und hat diese Erfahrung genutzt, um die fortschrittlichsten Unterwasser-Cinema-Systemgehäuse zu entwickeln. Unter Ausnutzung des kleinen Formfaktors der C70 ist das Nauticam NA-C70 ultra-portabel und bietet dennoch vollen Zugriff auf die wichtigen Funktionen der Kamera.  Unabhängig davon, wo sich eine Taste oder ein Einstellrad auf dem Kameragehäuse befindet, legen die Nauticam-Ingenieure großen Wert darauf, dass der Zugang zu diesem Bedienelement am Gehäuse intuitiv platziert ist, damit keine Aufnahme verpasst wird, während man nach einer Taste oder einem Einstellrad sucht.  Um noch einen Schritt weiter zu gehen, hat Nauticam auch das Nauticam to Canon SDK Control Board in die hintere Tür des Gehäuses integriert, das eine Vielzahl von elektronischen Steuerfunktionen zur Verfügung stellt.  Die Verbindung zur Kamera erfolgt über Pogo-Pins zwischen der hinteren Gehäusetür und der vorderen Kameraablage, so dass beim Öffnen der Gehäusetür zum Medien- oder Batteriewechsel keine Kabel gequetscht werden können.   Die Canon C70 bietet dem Fotografen die Möglichkeit, neben der nativen HF-Optik auch die verfügbaren älteren EF-Objektive über einen Adapter zu verwenden.  Um sowohl die Legacy- als auch die nativen Objektive zu unterstützen, hat Nauticam die NA-C70 in das N120 Portsystem integriert. Die Canon EF-zu-EOS R-Mount-Adapter können vor dem Einsetzen in das Gehäuse an der Kamera angebracht werden. Wenn die EOS C70 im Gehäuse mit dem EF-zu-EOS-R-Adapter und einem unterstützten EF-Objektiv verwendet wird, ist die Anordnung des Ports und des Zwischenrings identisch mit der gleichen Anordnung an einem Nauticam Canon N120 EF-Mount-Gehäuse.  Zwei Objektiventriegelungstasten, eine für RF und eine für EF, befinden sich an der Vorderseite des Gehäuses, um das Entfernen des Objektivs durch die Portöffnung zu erleichtern.  Zusätzlich zu den Standard-Adaptern von EF auf EOS R gibt es auch Unterstützung für den Canon EF auf EOS R 0,71x Mount-Adapter durch einen optionalen Kameraträger 16702 NA-C70.   Das Gehäuse nimmt die Canon BP-A30 und die größeren BP-A60 Akkus auf und bietet somit eine lange Laufzeit. Wie bei den bisherigen Cinema System-Gehäusen verfügt das Nauticam NA-C70 über große Bedienknöpfe für Fokus und Zoom, die zudem mit Markierungsscheiben versehen sind, die entfernt und mit der gewünschten Objektivposition oder Fokusinformation markiert werden können. Integriertes Vakuumprüf- und Lecksuchsystem  Das Nauticam-Vakuumprüf- und Lecksuchsystem wird mit der NA-C70 als Standardausrüstung geliefert.  Mit dem optionalen 25625 M16 Vakuumventil II bietet dieses Überwachungssystem ständige Updates über den wasserdichten und tauchsicheren Status des Gehäuses. Ein einfaches, farbcodiertes LED-Beleuchtungssystem zeigt dem Benutzer an, dass das Vakuum stabil ist oder dass das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei einem Wassereinbruch eine akustische und optische Anzeige erfolgt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera bei einem actionreichen Tauchgang vermieden werden. Professionelle Premium-Optik Optische Leistung ist genauso notwendig wie die der Kamera, und dies wird angesichts der Herausforderungen beim Filmen unter Wasser sogar noch wichtiger. Das Nauticam NA-C70 verwendet das gleiche N120 Port System wie die bisherigen N120 Kino-Gehäuse, was einen nahtlosen Übergang für diejenigen ermöglicht, die aufrüsten oder eine zusätzliche Kamera in ihr Sortiment aufnehmen möchten.  Während dieses System außergewöhnliche glasoptische und flache Port-Lösungen für eine Vielzahl von EF- und RF-Mount-Objektiven bietet, kann die wahre Leistung mit Nauticams Wasserkontakt-Optik realisiert werden. Diese Reihe von Trocken- und Nassobjektiven wurde mit kommerzieller Objektivdesign-Software entwickelt, um eine wirklich unvergleichliche Unterwasser-Bildqualität sowohl für Fotos als auch für Videos in Makro- und Weitwinkelsituationen zu erreichen. Das WACP-1 und das WACP-2 erreichen ein ultraweites 130º-Sichtfeld mit reduzierter Verzeichnung im Vergleich zu herkömmlichen Optiken und bieten einen minimalen Fokusabstand von ~0", Durchzoomen und unschlagbare Eckenschärfe selbst bei weit geöffneter Blende wie F5,6. Die Makro-Nassoptiken SMC-1 und SMC-2 bieten in Verbindung mit dem Canon 100mm F2.8L Makroobjektiv eine 2-fache bzw. 4-fache Vergrößerung. Das SMC-1 liefert sogar ein Bild mit höherem Kontrast und größerer Schärfe als das 100mm Objektiv selbst in Luft ohne Vergrößerung erreichen kann. Empfohlene HDMI-Konfigurationen Für HDMI 2.0 Kabel System M24-Adapter für HDMI 2.0-Kabel (NA25086) M24A3R140-M28A1R170 HDMI 2.0 Kabel (für NA-A7SIII/C70 zur Verwendung mit Ninja V Gehäuse) (NA25094) Nauticam Atomos Ninja V Gehäuse für Atomos Ninja V 5" 4Kp60 4:2:2 10-bit Reorder/Monitor/Player (exkl. HDMI 2.0 Kabel) (NA17922) Nauticam Atomos Ninja V-S Gehäuse für Atomos Ninja V 5" 4Kp60 4:2:2 10-bit Reorder/Monitor/Player (exkl. HDMI 2.0 Kabel) mit Atomos AtomX SDI Modul* (NA17922S) *inklusive Monitorhaube, Vakuumventil, SDI-Bulkhead (NA25058+NA25080)und internem SDI-Kabel (NA25060). Für HDMI 1.4 Kabelsystem Standard-HDMI-Kabel mit M16-Gewinde (NA25033) M24-M16-Abwärtsadapter (NA25081) HDMI (D-A) 1.4 Kabel in 220mm Länge (für die Verbindung vom HDMI-Bulkhead zur Kamera) *Neuheit NA-502H Gehäuse für SmallHD 502 Monitor (NA17906) NA-502B-H Gehäuse für SmallHD 502 Bright Monitor (NA17920) NA-Shinobi-H Gehäuse für Atomos Shinobi 5.2" 4K HDMI Monitor mit HDMI 1.4 Eingang (NA17923)

RED Digital Cinema V-Raptor ST 8K Unterwassergehäuse
Die RED Digital Cinema V-RAPTOR 8K VV ist die neueste Flaggschiff-Kamera von RED, die REDCODE RAW in 8K-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnen kann.  In Kombination mit dem Nauticam-Gehäuse entsteht eines der kleinsten und am einfachsten zu bedienenden Kinosysteme auf dem Markt.  Darüber hinaus bietet das Nauticam Raptor-Gehäuse die volle Kontrolle über die RED KOMODO durch einen optionalen Kameraschlitten.   RED Digital Cinema V-Raptor ST 8 X Cinema System Die V-RAPTOR 8K-Kamera verfügt über einen 8K-VV-Multiformat-Sensor mit der Möglichkeit, 8K-Großformat oder 6K-Super 35 aufzunehmen.  Sie verfügt über einen Dynamikbereich von mehr als 17 Blendenstufen und kann R3D-Dateien (REDCODE RAW) direkt auf CFexpress-Karten aufzeichnen, sodass keine teuren proprietären Medien benötigt werden.  Außerdem verfügt sie über den neuen RF-Anschluss von Canon mit voller Unterstützung des Canon EF-zu-EOS R-Objektivadapters, sodass eine Vielzahl von Brennweiten verwendet werden kann.  Die V-RAPTOR 8K VV ist die bisher leistungsstärkste Kamera von RED und gleichzeitig eine der kleinsten verfügbaren Kinokameras.  Der Funktionsumfang richtet sich eindeutig an diejenigen, die professionelle Spezifikationen in einem reisefreundlichen Paket benötigen, was die Mehrheit der Unterwasserfilmer/innen genau beschreibt.   Wichtige Kamera-Spezifikationen: 8K VV 35,4 Megapixel CMOS Sensor (8192 x 4320) R3D-Dateien (REDCODE RAW) 17+ Stops Dynamikbereich Aufzeichnung auf CFexpress-Karten Canon RF-Objektivanschluss Integrierte Micro V-Lock Akku-Schnittstelle Dualer 12G SDI-Ausgang Integrierter 2,4"-LCD-Bildschirm mit Touch-Kamerasteuerung Kabellose Steuerung über ein Smart Phone Aufnahmeformate: REDCODE RAW 8K 8192 x 4320 bei 120 fps 7K 7168 x 3780 bei 140 fps 6K 6144 x 3240 bei 160 fps 5K 5120 x 2700 bei 192 fps 4K 4096 x 2160 bei 240 fps 3K 3072 x 1620 bei 320 fps 2K 2048 x 1080 bei 480 fps REDCODE HQ 8K 8192 x 4320p mit bis zu 60 fps  6K 6144 x 3240p bis zu 96 fps  4K 4096 x 2160p bis zu 240 fps  2K 2048 x 1080p bis zu 480 fps  REDCODE MQ 8K 8192 x 4320p bis zu 60 fps  6K 6144 x 3240p bis zu 160 fps  4K 4096 x 2160p bis zu 240 fps  2K 2048 x 1080p bis zu 480 fps  REDCODE LQ 8K 8192 x 4320p bis zu 120 fps  6K 6144 x 3240p bis zu 160 fps  4K 4096 x 2160p bis zu 240 fps  2K 2048 x 1080p bis zu 480 fps  RED Digital Cinema V-Raptor ST 8K Unterwassergehäuse von Nauticam Das Gehäuse unterstützt sowohl die RED V-RAPTOR 8K VV als auch die RED KOMODO durch einen optionalen Einsatz (16250).  Es wurde in ähnlicher Weise wie die früheren DSMC2 LT- und Komodo-Gehäuse entwickelt, um ein möglichst kompaktes und reisefreundliches System zu bieten.  Raptor bietet eine nahtlose Integration mit DSLR-Objektiven und dem gleichen N120-Anschlusssystem, das in Nauticam DSLR- und Cinema-Systemen verwendet wird.  Genießen Sie die unübertroffen benutzerfreundliche Einrichtung und intuitive Bedienung, einschließlich des werkzeuglosen Auf- und Abbaus in wenigen Minuten.  Akkus können gewechselt werden, ohne dass die Kamera aus dem Gehäuse genommen werden muss, und der Objektivwechsel ist in Sekundenschnelle erledigt.   Das Nauticam Raptor-Gehäuse verwendet das N120 Cinema Port-System, das mit den anderen Nauticam-Kameras der N120-Plattform gemeinsam genutzt wird und einen einfachen Übergang von anderen N120-Nauticam-Systemen zur Nauticam Raptor ermöglicht. Das N120-System bietet auch Zugang zu Nauticams professioneller Premium-Optik wie dem WACP-1/2 und dem SMC-1/2. Das Gehäuse verfügt außerdem über verstellbare Griffe mit einfachem Zugang zu den Zoom- und Fokusknöpfen im Kinoformat.  An der Oberseite des Gehäuses befindet sich eine 1/4"-20 Käseplatte, die eine Vielzahl von Befestigungspunkten für Zubehör ermöglicht. Zusätzlich zu den traditionellen vollmechanischen Bedienelementen von Nauticam verfügt das Raptor-Gehäuse auch über eine Reihe von elektronischen Bedienelementen mit Hintergrundbeleuchtung.  Diese Bedienelemente ermöglichen den Zugriff auf Iris+/-, Shut+/-, ISO+/-, WB auf der linken Seite des Gehäuses und Pre-Record, FPS+/-, Playback, Play/Pause, Magnify und Tools auf der Oberseite des Gehäuses.   Für die Nauticam Raptor gilt die 2-Jahres-Garantie von Nauticam. Objektivunterstützung Die RED V-RAPTOR 8K verfügt über einen Canon RF Objektivanschluss, aber auch Canon EF Objektive werden durch den Canon EF auf EOS R Adapter unterstützt.  Das Nauticam Raptor-Gehäuse bietet volle Unterstützung für Canon RF-Objektive zusammen mit dem Canon EF zu EOS R-Adapter und dem Canon EF zu EOS R-Adapter mit variablem ND-Filter oder Kontrollring.  Auf der linken Seite des Gehäuses befindet sich ein leicht zugängliches Steuerrad für sanfte ND-Änderungen.  Unabhängig von der Wahl des EF- oder RF-Objektivs ist der Objektivwechsel schnell und einfach und erfordert kein Werkzeug.  Beachten Sie, dass beim Wechsel zwischen RF- und EF-Objektiven die Kamera aus dem Gehäuse genommen werden muss, um den RF-zu-EF-Adapter zu entfernen oder zu installieren.  Nauticam testet ständig neue Objektive, um optimierte Anschluss- und Verlängerungskombinationen anbieten zu können. Große Steuerräder im Kino-Stil am Gehäuse, die sich in Reichweite der Griffe befinden, ermöglichen eine präzise manuelle Fokus- und Zoomsteuerung mit den unterstützten Objektiven, wenn sie mit dem entsprechenden Objektivsatz verwendet werden.   Das Nauticam Raptor-Gehäuse unterstützt in Verbindung mit dem 16410 N120-auf-N200-Port-Adapter die Verwendung ausgewählter Kino-Objektive und des zugehörigen N200-Port-Systems, da es nicht auf die Verwendung von DSLR-Objektiven beschränkt ist.  Die Installation ist schnell und einfach und erfordert keine Werkzeuge, so dass ein nahtloser Objektivwechsel vor Ort möglich ist - selbst beim Wechsel zwischen DSLR- und Kinoobjektiven. Unterstützung für interne Monitore Zusätzlich zu dem großen Sichtfenster für den 2,4"-LCD-Bildschirm des Raptors bietet Nauticam eine optionale Gehäuserückseite für den Portkeys BM5WR-Monitor (16110).  Dadurch kann der Monitor vom Kameramann aus einer natürlichen Filmposition heraus betrachtet werden und bietet ein extrem schlankes System.  Auf der Monitorrückseite befinden sich Steuertasten für den Zugriff auf die verschiedenen Tools des BM5WR.   Unterstützung für externe Monitore Der SmallHD 503 Ultrabright oder der Atomos Ninja V Monitor kann in die externen Nauticam NA-503-S oder Nauticam Atomos Ninja V-S Gehäuse montiert und über SDI-Schotts und Kabel angeschlossen werden, was eine größere Flexibilität bei der Positionierung des Monitors am Nauticam Raptor Gehäuse ermöglicht.  SDI-Ausgang Erforderliches Zubehör für das SDI-Kabelsystem NA25058 M16 SDI-Bulkhead NA25060 SDI-Kabel in 0,3 m Länge Empfohlenes Monitorgehäuse NA17925S Nauticam NA-503-S Gehäuse für Small HD 503 Ultrabright (SDI-Kabel und Bulkhead sind im Lieferumfang enthalten) NA17922S Nauticam Atomos Ninja V-S Gehäuse (SDI-Kabel und Bulkhead sind separat erhältlich) Akku-Kompabilität Die RED V-RAPTOR 8K VV verfügt über eine integrierte Micro V-Lock Akku-Schnittstelle.  Der Batteriewechsel ist so einfach wie das Öffnen des Gehäuses, da die Kamera nicht entfernt werden muss, um an die Batterien zu gelangen.  Die folgenden Akkus werden im Gehäuse unterstützt: REDVOLT Micro-V 98Wh Anton Bauer Titon Micro V-Mount 45Wh/98Wh/140Wh bebob V-MICRO 45Wh/98Wh/150Wh/200Wh Core SWX NANO Micro 98Wh/147Wh Lithium-Ionen-Akku (V-Mount) Fxlion NANO ONE/TWO Ultra Kompakt 50Wh/98Wh Hawk-Woods Mini V-Lok 14.4V 98Wh/150Wh Li-Ion Akku IDX System Technology Imicro-150 14,5V 97Wh/145Wh Li-Ion V-Mount Akku SWIT PB-M98S 14,4V 98Wh Taschenakku mit D-Tap und USB-Ausgang (V-Mount) Ethernet-Fernbedienung Das Gehäuse der Nauticam Raptor ist so konstruiert, dass der Operator die volle Kontrolle hat. Es unterstützt aber auch eine Ethernet-Oberflächeneinspeisung in Längen von 5 m (Pole Cam) und 45 m (Studio). Im Gehäuse ist Platz für die Installation eines USB-C-zu-Ethernet-Adapters, der die vollständige Steuerung der Kamera an der Oberfläche über die RedControl App ermöglichen würde.   Empfohlene Ethernet-Kabel NA16261 Ethernet-Oberflächenkabelsatz in 45m Länge (inkl. Gehäuse-Lemo-Schott mit integriertem internen Kabel und externen Duracell-Kabeln) NA16262 Ersatz für Gehäuse Lemo Bulkhead mit integriertem Ethernet Kabel NA16263 Ethernet-Oberflächenkabelsatz in 5 m Länge (inkl. Gehäuse Lemo Bulkhead mit integriertem Innenkabel und externen Duracell-Kabeln) Vakuumkontrolle und Leckagewarnsystem Das Nauticam Raptor-Gehäuse verfügt über Nauticams praxiserprobtes Vakuumprüf- und Lecksuchsystem, das ständig über den wasserdichten und tauchsicheren Status des Gehäuses informiert. Durch Anlegen eines leichten Vakuums im Inneren des Gehäuses mittels einer zuverlässigen und kompakten Handpumpe kann das System die Wasserdichtigkeit vor dem Eintauchen ins Wasser und während des Tauchgangs sicherstellen. Ein einfaches farbkodiertes LED-Beleuchtungssystem, das auf der Rückseite des Gehäuses gut sichtbar ist, zeigt dem Benutzer an, ob das Vakuum stabil ist oder ob das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei Eindringen von Wasser ein akustisches und optisches Signal ertönt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera bei einem actionreichen Tauchgang vermieden werden.    

12.580,00 €*
Canon EOS R7 Unterwassergehäuse von Nauticam
Die Canon EOS R7 ist mit dem neuesten Canon RF-Mount ausgestattet und verfügt über einen 32,5 MP CMOS-Sensor.  Kameras mit Crop-Sensor sind bei Unterwasserfotografen seit jeher beliebt, und das aus gutem Grund. Die Auswahl an Objektiven, die Größe und das Gewicht sind nur einige der großartigen Eigenschaften, die APS-C-Kameras bieten. Die EOS R7 bietet den Besitzern der Canon 7D und 7D Mark II einen guten Grund für ein Upgrade und Nauticam ist mit dem NA-R7 Unterwassergehäuse bereit, Ihnen dabei zu helfen. Die Canon EOS R7 Kamera Die Canon EOS R7 ist das neueste Modell der spiegellosen APS-C-Kameras von Canon, die sich einer beispiellosen Nachfrage erfreuen.  Sie ist mit dem RF-Objektivanschluss ausgestattet, der den gleichen großen Durchmesser von 54 mm hat. Die Möglichkeit, größere hintere Linsenelemente zu verwenden, die näher am Sensor liegen, sorgt für eine höhere Schärfe in den Ecken und an den Außenkanten.  Die R7 verwendet einen 32,5-MP-CMOS-Sensor mit körpereigener Bildstabilisierung, die Verwacklungen um bis zu 7 Stufen reduzieren kann.  Das Dual Pixel II Autofokussystem der Kamera wurde von der EOS R3 übernommen und verfügt über 651 automatische AF-Punkte, die den gesamten Sensorbereich abdecken.  Sie kann außerdem überabgetastete 4K-Videos mit 30p über den gesamten 7K-Sensorbereich oder unterabgetastete UHD-4K-Videos mit bis zu 60p über die gesamte Sensorbreite aufnehmen.   Die Canon EOS R7 kann über einen einfachen EF-zu-EOS-R-Adapter auch die große Auswahl an EF-Mount-Objektiven verwenden.  Das Nauticam NA-R7-Gehäuse unterstützt nur den Standard-EF-auf-EOS-R-Adapter und bietet keinen Zugriff auf den Steuerring oder die Drop-in-Filteradapter.   Wichtige Merkmale - Canon EOS R7 32,5MP APS-C CMOS-Sensor mit Dual Pixel AF Bis zu 30 Bilder/s (E-Shutter), 15 Bilder/s mit mechanischer Auslösung In-Body-Bildstabilisierung mit bis zu 7 Stopps Oversampled UHD 4K mit bis zu 30p, 4K/60p mit Line-Skipping oder Cropping 10-Bit-Video als 'PQ' echtes HDR-Material oder C-Log 2,36 Mio. Punkte OLED-Sucher Voll beweglicher Touchscreen mit 1,62 Mio. Bildpunkten Doppelter UHS-II SD-Kartensteckplatz Umweltfreundliche Abdichtung Das Canon EOS R7 Unterwassergehäuse von Nauticam   Das NA-R7 Unterwassergehäuse folgt dem Streben von Nauticam nach Innovation. Wie die Vollformatkameras Canon EOS R5, R5 C und R3 bietet auch das NA-R7 die Möglichkeit, neben den nativen RF-Objektiven auch die vorhandenen EF-Objektive über einen Adapter zu verwenden.  Um sowohl die älteren als auch die nativen Objektive zu unterstützen, hat Nauticam einen N100-auf-N120-Adapter entwickelt, der sich in das N120 Canon EF-Anschluss-System integrieren lässt. Die Canon EF-zu-RF-Mount-Adapter können vor dem Einsetzen in das Gehäuse an der Kamera befestigt werden. Wenn Sie die EOS R7 im Gehäuse mit dem Adapter und einem unterstützten EF-Objektiv verwenden, ist die Anordnung der Anschlüsse und Zwischenringe identisch mit der gleichen Anordnung an einer Nauticam Canon N120 DSLR. Sobald die RF-S Objektivreihe verfügbar ist, werden die entsprechenden Anschluss- und Zwischenringkombinationen in der neuen N100 RF-S Anschlusstabelle aufgeführt.  Steuerung der Mission Die Nauticam-Ingenieure sind davon besessen, dem Unterwasserfotografen ungehinderten Zugang zu allen notwendigen Bedienelementen zu verschaffen, und zwar so viele, dass sie mit den ergonomischen, gummierten Griffen leicht zu erreichen sind. Diese Mission Control-Philosophie setzt sich auch bei der NA-R7 fort. An der rechten Vorderseite befindet sich ein doppelter Daumenhebel, der Zugriff auf die Tasten M-Fn und Record bietet.  An der hinteren rechten Seite befindet sich ein Daumenhebel für den Zugriff auf AF-ON. In der Nähe des linken Griffs befindet sich ein Daumenhebel für "Wiedergabe". Große gerändelte und gummierte Einstellräder ermöglichen den Zugriff auf die "Haupt-" und "Sub-" Einstellräder der Kamera. Der zweistufige Auslöser ermöglicht ein sanftes Fokussieren und Auslösen. Zusätzliche Tasten für "Menü", "Fokuspunktauswahl" und andere sind ebenfalls leicht von den Griffen aus zu erreichen. Blitzauslösung Die Blitzauslösung erfolgt über einen von zwei optionalen Blitzauslösern, einen manuellen LED-Auslöser (NA26305) oder einen TTL-Blitzauslöser (NA26321), die die eingebauten Glasfaserschotts mit optionalen Glasfaserkabeln verwenden, um unterstützte Blitze auszulösen. Für die Steuerung von Blitzgeräten, die die Auslösung über Glasfaserkabel nicht unterstützen, sind verschiedene herkömmliche Hot-Shoe-Blitzsteuerungsmodule erhältlich. Integriertes System zur Vakuumprüfung und Lecksuche Die Nauticam-Elektronik zur Vakuumkontrolle und Lecksuche wird standardmäßig mit dem NA-R7 ausgeliefert. In Kombination mit einem optionalen Vakuumventil (NA25624) liefert dieses Überwachungssystem ständig aktuelle Informationen über den wasserdichten und tauchsicheren Status des Unterwassgehäuses für die Canon EOS R7. Ein einfaches farbcodiertes LED-Leuchtsystem zeigt dem Benutzer an, dass das Vakuum stabil ist oder dass das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei einem Wassereinbruch ein akustisches und optisches Signal ertönt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera während eines actionreichen Tauchgangs vermieden werden.

2.955,00 €*
Sony FX3/FX30 Unterwassergehäuse von Nauticam
Betrachtet man die technischen Daten, ist die Sony FX3 der A7S III abzüglich eines elektronischen Suchers auffallend ähnlich.  Bei näherer Betrachtung bietet sie die leistungsstarken Videofunktionen der A7S III mit kinozentrierten Bedienelementen und äußerem Design.  Die FX3 kann 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde und einem Dynamikumfang von mehr als 15 Blendenstufen aufnehmen, mit der Option für RAW über HDMI.  Die Bedienelemente sind für Video mit direkter Steuerung von Blende, ISO und Verschlusswinkel optimiert.  Durch den Einbau eines internen Lüfters wurde die Aufnahmezeitbegrenzung für 4K60p aufgehoben.  Die kompakte Größe der NA-FX3 macht sie ideal für reisende Filmemacher und diejenigen, die ein wendigeres Unterwassersystem suchen. Die Sony Alpha FX3 Cinema Line Vollformat-Kamera Kompakte Cinema-Kameras sind zunehmend eine beliebte Wahl für Unterwasserfilme und die FX3 von Sony bringt die leistungsstarken Fähigkeiten der spiegellosen Vollformatkamera A7S III in diesen Formfaktor.  Die FX3 basiert auf demselben Sensor wie die A7S III, der die Aufnahme von bis zu 4K 120p 10-Bit 4:2:2 mit Vollpixelauslesung ermöglicht.  Die FX3 verfügt zusätzlich über einen Lüfter, um die Wärmeentwicklung bei kontinuierlichem Filmen zu reduzieren und verzichtet auf den elektronischen Sucher der A7S III.  Die Bedienelemente der FX3 sind ebenfalls klar kinozentriert mit direktem Zugriff auf Blende, Verschlusswinkel, ISO und WB.  Außerdem gibt es einen Zoomhebel und ein Tally-Light. Der 627-Punkte-Phasendetektions-Autofokus der FX3 verfügt über eine anpassbare AF-Übergangsgeschwindigkeit sowie eine Motivempfindlichkeit und eine AF-Nachführung in Echtzeit.  Die 5-Achsen-In-Body-Stabilisierung sorgt für ruckelfreie Videos.  Die FX3 hat den Rolling-Shutter-Effekt bei höheren Bildraten durch die schnellere Sensorauslesung minimiert. Die unglaubliche Empfindlichkeit der A7S III wird von der FX3 mit einem maximalen ISO-Wert von 409.600 und reduziertem Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten geteilt.  Bei Aufnahmen mit höheren Bildraten ist die Möglichkeit, mit höheren ISO-Werten zu fotografieren, ohne dass die Bildqualität darunter leidet, ein entscheidender Vorteil.  Die Verwendung von Farbkorrekturfiltern, die oft zu einem Lichtverlust führen, bei gleichzeitiger Beibehaltung der gewünschten Blenden- und Verschlusswinkel-Einstellungen macht die FX3 zur idealen Kamera für Unterwasseraufnahmen, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen.  Ein Sensor für sichtbares und IR-Licht verbessert die Genauigkeit des Weißabgleichs. Bei der Arbeit mit externen Recordern kann die FX3 ein RAW 16-Bit 4K60p Signal über den HDMI Typ-A Anschluss ausgeben.  Die interne Aufzeichnung erfolgt auf zwei CFexpress Typ A- oder SDXC/SDHC-Kartensteckplätzen.   Das Nauticam NA-FX3 Unterwassergehäuse   Das Sony FX3 Unterwassergehäuse von Nauticam wurde entwickelt, um ein intuitives Benutzererlebnis in einer robusten und zuverlässigen Plattform zu bieten, die durch das umfangreiche Nauticam-Zubehörsortiment und hochwertige Optiken unterstützt wird. Das NA-FX3 basiert auf dem N100-Anschluss-System, das von allen spiegellosen Vollformat-Systemen von Sony in der Nauticam-Produktpalette verwendet wird, und ermöglicht so einen nahtlosen Übergang für bestehende Sony-Kameras.   KAMERA-KOMPATIBILITÄT Das NA-FX3 Unterwassergehäuse von Nauticam ist sowohl mit der Sony FX3 als auch mit der Sony FX30 kompatibel.   Bedienelemente Die NA-FX3 wurde nach unserer Mission-Control-Philosophie entwickelt, bei der die Bedienelemente dort platziert sind, wo sie mit minimalen Bewegungen leicht erreichbar sind.  In Reichweite des rechten Griffs befinden sich die Einstellräder für Blende, ISO und Verschlusszeit.  Außerdem gibt es eine spezielle REC-Taste und einen FOCUS MAG-Hebel.  Stabilisierende Halterungen aus Edelstahl sorgen dafür, dass die Griffe auch bei der Verwendung von großen Videoleuchten oder anderem Zubehör stabil bleiben. Anschlussmöglichkeiten Das Sony FX3 Unterwassergehäuse von Nauticam verfügt über ein M24-Bulkhead, das das Nauticam-HDMI-2.0/1.4-Kabelsystem unterstützt, das mit unterstützten externen Monitoren/Rekordern gekoppelt werden kann.  Außerdem gibt es ein M16-Bulkhead, das für die Fernsteuerung mit dem Sony RM-VPR1-Controller vorgesehen ist (ein proprietäres wasserdichtes Kabel ist erforderlich).  An der hinteren Abdeckung befindet sich außerdem ein M14-Bulkhead, das mit dem optionalen M14-Vakuumventil II (25624) ausgestattet werden kann.  Der NA-FX3 wird serienmäßig mit dem Nauticam Vakuumprüf- und Lecksuchsystem geliefert. Dieses Überwachungssystem liefert in Verbindung mit dem optionalen Vakuumventil ständige Updates über den wasserdichten und tauchsicheren Status des Gehäuses. Ein einfaches farbcodiertes LED-Beleuchtungssystem zeigt dem Benutzer an, dass das Vakuum stabil ist oder dass das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei einem Wassereinbruch eine akustische und optische Anzeige erfolgt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera bei einem actionreichen Tauchgang vermieden werden. Professionelle Premium-Optiken Optische Leistung ist genauso notwendig wie die der Kamera, und das wird angesichts der Herausforderungen beim Filmen unter Wasser sogar noch wichtiger. Das Nauticam NA-FX3 verwendet das gleiche N100 Port System wie andere spiegellose Vollformat-Gehäuse von Sony, was einen nahtlosen Übergang für diejenigen ermöglicht, die aufrüsten oder eine zusätzliche Kamera in ihr Sortiment aufnehmen möchten. Während dieses System außergewöhnliche glasoptische und flache Port-Lösungen für eine Vielzahl von Objektiven bietet, kann die wahre Leistung mit Nauticams Wasserkontakt-Optik realisiert werden. Diese Reihe von Trocken- und Nassobjektiven wurde mit Hilfe kommerzieller Objektivdesign-Software entwickelt, um eine wirklich unvergleichliche Unterwasser-Bildqualität sowohl für Fotos als auch für Videos in Makro- und Weitwinkelsituationen zu erreichen. Das WACP-1 und das WACP-2 erreichen ein ultraweites 130º-Sichtfeld mit geringerer Verzeichnung als herkömmliche Optiken und bieten einen minimalen Fokusabstand von ~0", Durchzoomen und unschlagbare Eckenschärfe selbst bei weit geöffneter Blende wie F5,6.  

3.938,00 €*