Sony DSC-RX100 VI Unterwassergehäuse von Nauticam

Dieser Artikel ist dauerhaft nicht lieferbar. Sie können sich hier über Zubehör und technische Daten informieren.

Produktnummer: NA17421
HTN: NA-RX100VI

Das NA-RX100VI setzt einen neuen Standard für das Design kompakter Kameragehäuse. Es ist die ultimative Verfeinerung der Modelle, die vor ihm kamen und sich in der Praxis bewährt haben.

Das NA-RX100VI-Gehäuse wird auf ein austauschbares N50-Portsystem umgestellt, d.h. neben dem Anschluss einer Reihe von verschiedenen Vorsatzlinsen sind auch verschiedene angepasste Ports verfügbar. Eine kompakte Kamera unter Wasser ist nur so gut wie die Optik vor ihr, und die wachsende Nauticam-Zubehörlinsenpalette setzt mit jedem Release neue Leistungsmaßstäbe.

NA-RX100VI Video Demo from Nauticam on Vimeo.

Alle Nauticam-Zubehörlinsen wurden speziell für die Unterwasseraufnahmen entwickelt - nicht für wasserdichte Anpassungen von Objektiven, die eigentlich für den Einsatz in der Luft entwickelt wurden - was zu einer hervorragenden Bildqualität führt. Das Makrozubehör von Nauticam liefert sichtlich schärfere Bilder als konkurrierende Makroobjektive, insbesondere in den Ecken, mit deutlich weniger violetten Rändern. Das Objektivdesign ist ebenfalls auf Autofokussysteme ausgelegt, was die Lernkurve bei der Bildgebung mit hoher Vergrößerung erleichtert.

Port-Optionen

Der NA-RX100VI verfügt über ein Wechselportsystem, das bei früheren Versionen nicht zu finden war. Dieses neue Port-System ermöglicht mehrere verschiedene Konfigurationen, um jeder Aufnahmesituation gerecht zu werden, vom Superweitwinkel bis zum Supermakro!

Standardanschluss (inklusive):

Die NA-RX100VI wird mit dem Standard-Port geliefert, der einen vollständigen Zoom durch das Objektiv der Kamera ermöglicht.

Standard-Port mit M67 Schwenkhalterung für Vorsatzlinsen  (OPTIONAL) und SMC-1 (OPTIONAL):

Die optionale M67 Schwenkhalterung für den Standardport (NA25107) kann an den mitgelieferten Standardport angeschlossen werden.  Ausgestattet mit dem optionalen Super-Makrokonverter SMC-1  ermöglicht dies (bei Brennweiten größer als 65mm) Supermakrovergrößerungen.  Mit dieser Halterung kann das SMC-1 bei Nichtgebrauch sicher im Wasser transportiert werden.

N50 Kurz-Port mit Bajonett-Anschluss (OPTIONAL) für WWL-1 (OPTIONAL):

Der N50 Kurzport mit Bajonettanschluss (NA38703) wurde entwickelt, um die Verwendung des NA-RX100VI mit dem WWL-1 Wet Wide Lens (NA83201) zu ermöglichen. Optimiert für eine 28 mm äquivalente Brennweite bietet das Objektiv einen 130° diagonalen Blickwinkel mit geringer Verzerrung, eine extrem hohe Gesamtschärfe (vor allem in den Ecken), einen hervorragenden Kontrast und Stossfestigkeit (Vignettierung kann bei Brennweiten unter 28 mm auftreten).  Der Kurzport ist auf eine maximale Brennweite (Zoom) von 70mm begrenzt.   

N50 Kurz-Port mit Bajonett-Anschluss (OPTIONAL) mit CMC-1 (OPTIONAL):

Der N50 Kurzport mit Bajonettanschluss (AN38703) ist so konzipiert, dass das NA-RX100VI mit dem Compact Macro Converter CMC-1 (NA81301) verwendet werden kann. Der CMC-1 ermöglicht echte Makroaufnahmen in der Brennweite von 36-70 mm. Die CMC-1 und WWL-1 können unter Wasser mit diesem Bajonettbefestigungssystem ausgetauscht werden, wodurch die NA-RX100VI die ideale Plattform für echte Weitwinkel- und Makroaufnahmen im selben Tauchgang ist!  Der Kurzport ist auf eine maximale Brennweite (Zoom) von 70mm begrenzt. 

Blitzanschluss: optisch Sea&Sea
Hauptmaterial: Aluminium
Kamerahersteller: Sony
Kamerasystem: Kompakt
Objektivbedienung: Zoomfunktion der Kamera
Port-Form: Flachport
Portsystem: N50
Scheibenmaterial: optisches Glas
Stativanschluss: Gewinde ¼
Weiterlesen
Technische Daten

  • Gehäusematerial Aluminium

  • Nenntiefe 100 m

  • Gewicht 1,05 kg

  • Abmessungen 151 mm (B) x 101 mm (H) x 136 mm (T)

  • Portsystem N50

Lieferumfang

  • Sony DSC-RX100 VI Unterwassergehäuse von Nauticam

  • Satz Griffhalterungen mit Auslöserverlängerung

  • Ersatz-O-Ring für das Gehäuse

  • O-Ring-Fett und O-Ring-Entferner

  • CR2032 Batterie

  • Inbusschlüssel-Satz

  • Gepolsterte Transporttasche


Es werden ausschließlich die hier aufgeführten Bestandteiles des bestellten Artikels geliefert. Auf unseren Bildern gezeigtes Zubehör und/oder Dekoration dient ausschließlich der Veranschaulichung. Insbesondere weisen wir darauf hin, das bei dem Kauf eines Gehäuses weder ein externer Sucher noch Griffe enthalten sind. Diese sind als Zubehör-Artikel erwerbbar. Wenn Sie Fragen zur Konfiguration Ihres Systems haben, sprechen Sie uns an. 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Ähnliche Artikel

Sony DSC-RX100 VI Pro Package von Nauticam
Das Pro Package für Sony DSC-RX100 VI enthält: NA-RX100VI Unterwassergehäuse Flexitray II, zusätzlicher rechter Handgriff, 2 1-Zoll-Kugelköpfe Auslöserverlängerung Vakuumventil große gepolsterte Transportasche Die CyberShot DSC RX-Reihe von Sony ist seit langem ein Favorit für Unterwasserfotografen, da sie eine hervorragende Bild- und Videoqualität in einer Kompaktkamera mit vielen Funktionen bietet. Die sechste Generation dieser Serie, die RX100 VI, führt die RX100 mit 1"-Sensor mit dem längeren Zoomobjektiv 24-200 mm (äquivalent F2,8-4,5) in neue Bereiche. Dieses neue Objektiv verleiht der RX100VI eine größere Vielseitigkeit, die sich auch im neuen Nauticam NA-RX100VI-Gehäuse widerspiegelt. Die Sony CyberShot DSC RX 100 VI Kamera Die RX100 VI unterscheidet sich von der RX100 V durch das längere 24-200-mm-Zoomobjektiv (äquivalent). Sie verfügt über den gleichen 20,1-MP-CMOS-Sensor (1"-Typ Stacked CMOS) und einen hochpräzisen Phasendetektions-Autofokus wie die RX100 V. Mit der 5-Achsen-Bildstabilisierung und der Serienbildfunktion mit 24 Bildern pro Sekunde (mit Autofokus) ist die RX100 VI bereit für schnelle Unterwasseraufnahmen. Die RX100 VI nimmt 4K-Videos mit 30/24p auf, die über die gesamte Sensorbreite heruntergerechnet werden und extrem scharfe Details liefern. Für Zeitlupenaufnahmen steht Full HD mit 120 Bildern pro Sekunde zur Verfügung. Um eine genaue Belichtung und Fokussierung während der Videoaufnahme zu gewährleisten, gibt es zahlreiche Werkzeuge, darunter einstellbare Zebra- und Fokus-Peaking-Overlays. Auch die Geschwindigkeit und das Verhalten des Autofokus können vom Benutzer eingestellt werden. Für diejenigen, die den Dynamikbereich maximieren möchten und denen eine zusätzliche Nachbearbeitung nichts ausmacht, können die Videos in S-Log aufgenommen werden. Die Kamera zeigt während der Aufnahme eine "korrigierte" Vorschau an. Wichtigste technische Daten der Kamera 20,1-MP-CMOS-Sensor (1"-Typ, gestapelt) Zoomobjektiv F2,8-4,5, 24-200 mm äquiv. Versenkbarer EVF mit 2,36 Mio. Punkten und 0,59-facher Vergrößerung (äquivalent) Serienbildaufnahme mit 24 Bildern pro Sekunde mit C-AF UHD 4K-Video mit 30/24p (Downsampling von voller Sensorbreite) 1080p 120fps Zeitlupenaufnahmen 5-Achsen-Bildstabilisierung 3-Zoll-Touchscreen-LCD Autofokus mit Phasendetektion auf dem Sensor USB-Aufladung Das NA-RX100VI Pro Package   Das NA-RX100VI setzt einen neuen Standard für das Design kompakter Kameragehäuse. Es ist die ultimative Verfeinerung der Modelle, die vor ihm kamen und sich in der Praxis bewährt haben. Das NA-RX100VI-Gehäuse wird auf ein austauschbares N50-Portsystem umgestellt, d.h. neben dem Anschluss einer Reihe von verschiedenen Vorsatzlinsen sind auch verschiedene angepasste Ports verfügbar. Eine kompakte Kamera unter Wasser ist nur so gut wie die Optik vor ihr, und die wachsende Nauticam-Zubehörlinsenpalette setzt mit jedem Release neue Leistungsmaßstäbe. Alle Nauticam-Zubehörlinsen wurden speziell für die Unterwasseraufnahmen entwickelt - nicht für wasserdichte Anpassungen von Objektiven, die eigentlich für den Einsatz in der Luft entwickelt wurden - was zu einer hervorragenden Bildqualität führt. Das Makrozubehör von Nauticam liefert sichtlich schärfere Bilder als konkurrierende Makroobjektive, insbesondere in den Ecken, mit deutlich weniger violetten Rändern. Das Objektivdesign ist ebenfalls auf Autofokussysteme ausgelegt, was die Lernkurve bei der Bildgebung mit hoher Vergrößerung erleichtert. Port-Optionen Der NA-RX100VI verfügt über ein Wechselportsystem, das bei früheren Versionen nicht zu finden war. Dieses neue Port-System ermöglicht mehrere verschiedene Konfigurationen, um jeder Aufnahmesituation gerecht zu werden, vom Superweitwinkel bis zum Supermakro! Standardanschluss (inklusive): Die NA-RX100VI wird mit dem Standard-Port geliefert, der einen vollständigen Zoom durch das Objektiv der Kamera ermöglicht. Standard-Port mit M67 Schwenkhalterung für Vorsatzlinsen  (OPTIONAL) und SMC-1 (OPTIONAL): Die optionale M67 Schwenkhalterung für den Standardport (NA25107) kann an den mitgelieferten Standardport angeschlossen werden.  Ausgestattet mit dem optionalen Super-Makrokonverter SMC-1  ermöglicht dies (bei Brennweiten größer als 65mm) Supermakrovergrößerungen.  Mit dieser Halterung kann das SMC-1 bei Nichtgebrauch sicher im Wasser transportiert werden. N50 Kurz-Port mit Bajonett-Anschluss (OPTIONAL) für WWL-1 (OPTIONAL): Der N50 Kurzport mit Bajonettanschluss (NA38703) wurde entwickelt, um die Verwendung des NA-RX100VI mit dem WWL-1 Wet Wide Lens (NA83201) zu ermöglichen. Optimiert für eine 28 mm äquivalente Brennweite bietet das Objektiv einen 130° diagonalen Blickwinkel mit geringer Verzerrung, eine extrem hohe Gesamtschärfe (vor allem in den Ecken), einen hervorragenden Kontrast und Stossfestigkeit (Vignettierung kann bei Brennweiten unter 28 mm auftreten).  Der Kurzport ist auf eine maximale Brennweite (Zoom) von 70mm begrenzt.    N50 Kurz-Port mit Bajonett-Anschluss (OPTIONAL) mit CMC-1 (OPTIONAL): Der N50 Kurzport mit Bajonettanschluss (AN38703) ist so konzipiert, dass das NA-RX100VI mit dem Compact Macro Converter CMC-1 (NA81301) verwendet werden kann. Der CMC-1 ermöglicht echte Makroaufnahmen in der Brennweite von 36-70 mm. Die CMC-1 und WWL-1 können unter Wasser mit diesem Bajonettbefestigungssystem ausgetauscht werden, wodurch die NA-RX100VI die ideale Plattform für echte Weitwinkel- und Makroaufnahmen im selben Tauchgang ist!  Der Kurzport ist auf eine maximale Brennweite (Zoom) von 70mm begrenzt. 

Sony RX100 VI und VII Unterwassergehäuse FRX100 VI Limited Edition von Fantasea
Entwickelt für Sony RX100 VI (24-66mm* Zoom) und Sony RX100 VII (24-66mm* Zoom) Das FRX100 VI Limited Edition Gehäuse zeichnet sich durch ein stilvolles und ergonomisches Design aus, das speziell für die Sony RX100 VI Digitalkamera entwickelt wurde und auch für RX100 VII kompatibel ist.  Die flache Öffnung des Gehäuses verfügt über ein 67-mm-Gewinde, das die Verwendung von "nassen" Weitwinkel- und Makro-Konverterlinsen ermöglicht und so eine Vielzahl von Kompositionen in einem einzigen Tauchgang erfasst. Das Gehäuse ermöglicht den Betrieb des Kameraobjektivs in einem idealen Fokusbereich von 24-66mm*. Dieser Fokusbereich ermöglicht die Nutzung der leistungsfähigsten Funktionen der Kamera für die Unterwasserfotografie. Das Gehäuse ist nach den höchsten professionellen Standards an Funktion, Stil und Langlebigkeit gefertigt. Es ist bis zu einer Tiefe von 60 m ausgelegt und verfügt über ergonomisch gestaltete und beschriftete Bedienelemente. Das Fantasea FRX100 VI Limited Edition Gehäuse ist das ultimative wasserdichte Gehäuse für die Sony RX100 VI.  Das FRX100 VI Limited Edition Gehäuse ist stoßfest und schützt die Kamera vor Wasser, Sand, Staub und anderen schädlichen Einflüssen. Das FRX100 VI Limited Edition Gehäuse wurde so konzipiert, dass es mit einem kompletten Zubehörsystem kompatibel ist, das es Fotografen ermöglicht, die Qualität ihrer Bilder zu verbessern. * Bei Tiefen von mehr als 40 Metern ist die maximale Brennweite auf 60 mm begrenzt. Highlights der Funktionen: Der Fokusbereich des Kameraobjektivs ist auf 24-66mm* begrenzt.  ergonomisches Design vollständiger Zugriff auf alle wichtigen Kamerasteuerungen und -funktionen mit klar beschrifteten Bedienelementen.  spezielle Videosteuertaste für einfaches Filmen in jedem Aufnahmemodus stoßfest  Einfache und sichere Installation der Kamera  Feuchtemessgerät und Leckagewarner  Objektivanschlussabdeckung  Handschlaufe  67 mm Gewinde auf der flachen Öffnung ermöglicht die Montage von Wechsellinsen.  Kompatibel mit einer Vielzahl von Unterwasser-Fotozubehör

Sony RX100 Mark VII Unterwassergehäuse von Isotta
Das Gehäuse für die Sony Cyber-shot RX100 Mark VII ermöglicht es, das volle Potenzial der Kamera auszuschöpfen und erstaunliche Bilder unter Wasser einzufangen. Das Sony RX100 Mark VI und VII Unterwassergehäuse von Isotta Durch Techniken und Innovationen, die aus jahrelanger Erfahrung gewonnen wurden, ist ein einfach zu bedienendes, hochprofessionelles Produkt entstanden. Das Gehäuse für Sony Cyber-shot RX100 Mark VI / RX100 Mark VII perfekte Handhabung durch einen verstellbaren Streifen. Einfacher Zugang zu allen Tasten-/Hauptkamerabedienelementen durch klar beschriftete, lasergravierte, langlebige Tasten. Eine leicht und schnell lösbare Kameramontageplatte ermöglicht die Kamerapositionierung; die Hintertür hat ein großes Fenster für eine gute Sicht auf das Kameradisplay und ist zur leichteren Montage der Kamera vollständig vom Vordergehäuse gelöst. Öffnen und schließen mit einer Hand Das Öffnen und Schließen der Sony Cyber-shot RX100 Mark VII ist dank der seitlichen Helicoid-Schraube und der unten zentrierten Stifte sehr einfach und ohne Kraftaufwand für den Benutzer möglich; die Kamera wird einfach in das Gehäuse platziert, das die Kamera robust an ihrem Platz hält. Ein Hebel arretiert das Tablett sicher im Gehäuse. Das Gehäuse steht dank der robusten und breiten Gummifüße, die sich auf der Unterseite befinden, mit großer Stabilität. Port für Makro- und Weitwinkel-Vorsatzlinsen.   Das Unterwassergehäuse ist mit einem rechteckigen Port ausgestattet, der es dem Benutzer ermöglicht, den gesamten Bereich des eingebauten Kamera-Zooms zu nutzen. Der Port ist aus hochwertigen Materialien gefertigt, um eine perfekte Bildqualität zu gewährleisten. Dieser flache Port wird über einen sicheren Bajonettverschluss am Gehäuse befestigt. Es gibt auch einen alternativen Port mit M67-Gewinde, der die Verwendung von Makro-Dioptrien (AS739) ermöglicht. Alternativ kann der kompakte Standardanschluss mit M67-Gewinde verwendet werden, der die Verwendung von anderem M67-Zubehör ermöglicht, aber den Bereich des Kamera-Zooms einschränkt (AS761). Licht und Blitz Die Sony Cyber-shot RX100 Mark VII hat einen internen Blitz, der mit  einem Außendiffusor verwendet werden kann. Für eine bessere Leistung mit Weitwinkelobjektiven können ein oder zwei externe Blitzgeräte mit Hilfe des mitgelieferten Adapters per Lichtleitfaser angeschlossen werden. Konstruktion und Sicherheit Nur die besten Materialien werden für die Herstellung unserer Gehäuse verwendet, wie z.B. eloxiertes Aluminium, das antikorodal und wärmebeschichtet ist, und Edelstahl. Ein langlebiges Produkt, das eine leichte und einfache Wartung durch den Benutzer erfordert. So klein und so reich an Technologie! Zwei hochpräzise und hochwertige O-Ring-Dichtungen schützen und gewährleisten eine perfekte und sichere Wasserdichtheit für alle beweglichen und/oder abnehmbaren Teile; ein roter Alarm für Feuchtigkeit/Wasser im Inneren des Gehäuses wird durch eine vom Benutzer austauschbare Batterie gespeist. Die Arbeitstiefe beträgt 100 Meter. Ein an der Unterseite angebrachtes Loch ermöglicht es, das Gehäuse für Sony Cyber-shot RX100 Mark VII mit einer Leine/Schlaufe zu befestigen. Verschiedene Zubehörteile können mit Hilfe einer oberen Schiebeplatte und doppelten M6-Gewindebohrungen und einer 1/4 W an der Unterseite angebracht werden. Bedienung EIN/AUS von Sony Cyber-shot 100 Mark VII Blitz der eigenen Kamera öffnen/schließen Ergonomische Kamerafokussierung und Auslöser für eine einfache Bedienung mit Handschuhen Priorität der Verschlusszeit Objektiv-Blende Belichtung

1.120,00 €*
sofort lieferbar
M14 Vakuumventil II
Einbau des Vakuumventils in das Gehäuse Drücken Sie die rote Taste, um den Druck zu verringern.  Entfernen Sie den Stecker der Zubehörbuchse M14 aus dem Gehäuse. Entfernen Sie die Kappe vom Vakuumventil. Schrauben Sie das Vakuumventil mit dem mitgelieferten Werkzeug am Gehäuse an. Aufbau von Vakuum Entfernen Sie die Kappe des Vakuumventils. Schließen Sie die Handpumpe an das Ventil an und pumpen Sie mehrmals, bis das gewünschte Vakuumniveau erreicht ist. Die LED-Leuchte blinkt gelb, während sich das Vakuum aufbaut, und leuchtet dann grün, wenn das angestrebte Vakuumniveau erreicht ist. Achtung: Nachdem das Soll-Vakuum erreicht ist, d.h. konstantes grünes Licht, befestigen Sie die Kappe wieder am Vakuumventil. Es wird empfohlen, das Gehäuse mindestens 20 Minuten lang stehen zu lassen, um sicherzustellen, dass es abgedichtet ist. Wechselt die LED-Leuchte von Dauerlicht grün auf schnell blinkendes gelbes Licht, heißt dies, es liegt eine Leckage vor. Dann bitte jeden O-Ring überprüfen und den Vakuumtest erneut durchführen. Bitte stellen Sie sicher, dass die Kappe wieder am Vakuumventil befestigt ist, bevor Sie unter Wasser gehen. Das Vakuum kann durch Drücken des roten Entriegelungsknopfes aufgehoben werden. Achtung: Bitte versuchen Sie NICHT, das angegebene Vakuumniveau zu überschreiten, d.h. das Pumpen ist einzustellen, wenn die LED grün leuchtet. Ein übermäßiges Vakuum kann zu Fehlfunktionen von Kamera und Objektiv führen. Hinweis: Obwohl die Vakuumanzeige dazu bestimmt ist, eine bestimmte Temperaturschwankung auszugleichen, wird empfohlen, den Vakuumtest in einer Umgebung durchzuführen, in der die Temperatur stabil ist. LED-Anzeige Status Blinklicht "Blau": Standby-Modus. Der Feuchtealarm ist aktiv, und das System ist bereit für die Vakuumanzeige, wenn ein Vakuum erkannt wird. Blinkend "Rot":  Leuchte mit Piepton, Feuchtigkeit wird erkannt. Blinklicht "Gelb": Ein gewisses Vakuum wird erkannt, das Soll-Vakuumniveau ist nicht erreicht. Konstant "Grün": Ziel-Vakuumniveau ist erreicht. Schnell blinkend "Gelb": Das Vakuum fällt. (Erfolgt erst nach Erreichen des Soll-Vakuums) Schnell blinkend "Rot": Das Vakuum ist völlig verloren. Der Stromkreis wurde bis zum Ausschalten blockiert. (Erfolgt erst nach Erreichen des Soll-Vakuums)

205,00 €*
sofort lieferbar
Kompakter Makro Konverter CMC-1
Der CMC-1 ist eine extrem leistungsstarkes Super-Makro-Vorsatzlinse, das für den Einsatz mit kompakten Kompaktkameras mit festem Objektiv und spiegellosen Wechselobjektiven optimiert ist. Diese Zubehörlinsen sind Teil von Nauticams hauseigenem Sortiment an Nass- und Vorsatzlinse und werden speziell entwickelt und streng getestet, um alle anderen Optiken auf dem Markt zu übertreffen. Der CMC-1 bietet eine stärkere Vergrößerung, als jede bislang getestete Kompaktkamera allein erreichen kann, und das bei verbessertem Arbeitsabstand. Diese Kombination macht CMC ideal für winzige, scheue Motive. Am Beispiel des beliebten RX100V ergibt das CMC-1 eine Vergrößerung von 2,3x des kleinsten Motivs, das die Kamera ohne Zubehörobjektiv (34,5 mm vs. 80 mm) fotografieren kann, und zwar mit 1,4-fachem des Arbeitsabstandes (56 mm vs. 80 mm). Die Ergebnisse mit der Canon G7X sind noch beeindruckender und bieten eine 3,0-fache Vergrößerung bei etwa dem 2,4-fachen des Arbeitsabstandes. Um die gleichen Bildgrößen mit versiegelten Lupen zu erreichen, wäre ein +15 Diopter oder stärker erforderlich, aber kein +15 Diopter-Objektiv kann die Gesamtbildqualität des CMC-1 erreichen. Dies wird bei geringstmöglicher Größe und Gewicht erreicht. Kompromislose optische Qualität Der CMC-1 besteht aus präzisionsgefertigten Linsen aus speziell zusammengestelltem Glas in optischer Qualität mit geringer Streuung, das nach den anspruchsvollsten Standards geschliffen wurde. Das bedeutet mehr Schärfe und Kontrast bei jeder Aufnahme und eine außergewöhnliche Auflösung im Vergleich zu einem Makroobjektiv in der Luft. Breitbandige antireflektierende Beschichtungen reduzieren effektiv häufige optische Probleme wie chromatische Aberrationen, sphärische Aberration und Felddeformationen, die mit der Unterwasser-Makrofotografie unter Verwendung herkömmlicher Vergrößerungslinsen verbunden sind. Dies bedeutet überlegene Lichtdurchlässigkeit, präzise Farbe und keine Verzerrung oder Vignettierung in den anspruchsvollsten Situationen. Diese außergewöhnliche Optik ist in einem robusten, hartanodisierten Aluminiumgehäuse untergebracht, und während der Montage wird mit Stickstoff gespült, um Beschlagen zu vermeiden. Der CMC-1 ist mit einer Vielzahl von Kamerasystemen kompatibel, aber die beeindruckendste Steigerung der Vergrößerung ergibt sich in Kombination mit dem Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 60mm f/2,8 Makroobjektiv für MFT-Systeme. Diese Kombination erreicht ein Abbildungsmaßstab von 2:1. Dies ergibt ein Bild von 8,5 mm x 6,3 mm und eines der leistungsfähigsten Makro-Bildgebungssysteme auf dem Markt. Optimiert für den Autofokus Durch die Verwendung eines speziell entwickelten Algorithmus im Designprozess liefert das CMC-1 eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Fokussierbereich des Kameraobjektivs. Dies, kombiniert mit der hohen Helligkeit und dem Kontrast des Bildes, ermöglicht es dem Autofokussystem der Kamera, gut zu arbeiten - oft besser als weniger leistungsstarke Nahfokus-Objektive. Ebenso wichtig sind die unscharfen (Bokeh) Teile des Bildes, die die gleiche cremige, glatte Qualität aufweisen, die Fotografen bei Makroaufnahmen an der Luft schätzen - und zwar ohne Farbsäume, wie sie bei herkömmlichen Vergrößerungslinsen üblich sind. Vermeidung von Diffraktion Aufgrund der insgesamt überlegenen optischen Leistung und des Präzisionsfokus der CMC-1 ist es möglich, größere Blenden mit hervorragender Bildqualität aufzunehmen. Dies vermeidet das Erreichen der Diffraktionsgrenze von hochauflösenden Sensoren und ermöglicht selektive Fokussierungseffekte mit geringer Tiefenschärfe in Supermakrobildern. Auch kompatibel mit Nikon AF-S 60 mm Makro Obwohl für Kompaktkameras konzipiert, hat sich die Kompatibilität mit größeren Sensorformaten in einigen Fällen als möglich erwiesen. Nikon AF-S 60mm Makro (nicht kompatibel mit dem früheren SMC-1) bietet 1,5 : 1 Abbildungsmaßstab bei kombiniertem CMC-1. Diese Kombination ist äußerst vielseitig und umfasst Fischportraits, 1:1-Makro und jetzt 1,5:1-Supermakro im selben Tauchgang. Montage und Verwendung des CMC-1 Der CMC-1 wird mit der üblichen M67-Gewindefassung geliefert. Der CMC-1 verfügt über ein vorstehendes rückwärtiges Linsenelement, das entwickelt wurde, um die Zubehöroptik so nah wie möglich am Objektivanschluss der Kamera zu platzieren und bei Verwendung mit Klappobjektivadaptern die beste Gesamtbildqualität zu erzielen. Ein bündig montierter Adapterring wird verwendet, wenn der CMC-1 direkt an einem Unterwassergehäuse befestigt wird, und ist im Lieferumfang der Linse enthalten. Klappbare Linsenhalter, die für die meisten Nauticam-Gehäuse und Objektivanschlüsse erhältlich sind, bieten die schnellste und bequemste Objektivhalterung, die möglich ist. Die Linse ist immer mit einem Gewinde versehen und kann bei Bedarf heruntergeklappt werden. Kompatibel mit Bajonettanschluss Das CMC-1 ist kompatibel mit dem Bajonettmontagesystem. Mit dem Adapter kann das CMC mit dem eleganten und effizienten Bajonettverschluss-System schnell montiert oder entfernt werden. 

405,00 €*
sofort lieferbar
WFL12 Unterwasser-Weitwinkel Vorsatzlinse (M67)
Das Weefine WFL12 M67 Unterwasser-Weitwinkelobjektiv ist ein Standard-Weitwinkel-Konverterobjektiv mit Nassmontage, das sich am besten mit den Kameragehäusen der Sony RX100- und Canon G7x-Serie kombinieren lässt. Das Objektiv hebt die Lichtbrechung auf und stellt das ursprüngle Sichtfeld der Kamera unter Wasser wieder her, während es gleichzeitig die Bildklarheit, Schärfe und den Kontrast verbessert. Mit einem Erfassungswinkel von 90°, scharfen Ecken, keiner Vignettierung bei 24 mm und einer einfach zu bedienenden 67-mm-Gewindefassung ist dieses Objektiv sowohl für erfahrene als auch neue Weitwinkel-Unterwasserfotografen perfekt geeignet. Es ist das vielseitigste Objektiv für Makro- und Weitwinkelaufnahmen im selben Tauchgang mit der Sony RX100- und Canon G7X-Serie, da Sie das Objektiv nie abnehmen müssen.

255,00 €*
sofort lieferbar
Super Makro Konverter SMC-1
Bahnbrechendes Objektiv-Design Vor dem Super-Makro-Konverter bedeutete das Erreichen von "Supermakros" unter Wasser den Einsatz von Hilfsmitteln, die für den Einsatz in der Luft konzipiert wurden. Diese Systeme berücksichtigen einfach nicht die Physik des Fotografierens im Wasser. Das SMC verfolgt einen radikal anderen Ansatz: Behandeln Sie das System - Kamera, Objektiv, Port, Luft und Wasser - als Ganzes und berücksichtigen Sie die Luft-Wasser-Schnittstellen in einem Konversionslinsen-Design, um die bestmögliche Bildqualität zu erzielen. Die Verbesserung ist atemberaubend, messbar und es wurde ein neuer Standard in der Unterwassermakroskopie etabliert. Drei wesentliche Vorteile dieses optischen Designs: Höhere Vergrößerung als andere beliebte Supermakro-Objektive mit verbessertem Arbeitsabstand Bessere Bildqualität von Ecke zu Ecke, höherer Kontrast und weniger Farbsäume Kompatibilität mit "kurzen" Makroobjektiven, die traditionell nicht gut mit Supermakrozubehör funktioniert haben, wie Canon EF-S 60mm, Panasonic Leica DG Macro-Elmarit 45mm f/2.8 ASPH. MEGA O.I.S., Olympus 12-50mm f/3,5-6,3 ED M.Zuiko EZ Micro 4/3 Objektiv und Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 60mm f/2,8 Makro. Kompromisslose optische Qualität Der Super-Makrokonverter besteht aus Linsen, die präzise aus speziell gefertigtem Glas mit niedriger Streuung hergestellt und nach den anspruchsvollsten Standards geschliffen wurden. Diese außergewöhnlichen Maßnahmen, ergänzt durch breitbandige antireflektive Beschichtungen, reduzieren effektiv häufige optische Probleme wie chromatische Aberrationen, sphärische Aberration und Felddeformationen im Zusammenhang mit der Unterwasser-Makrofotografie mit herkömmlichen Vergrößerungslinsen. Diese Optiken sind in einem robusten, hartanodisierten Aluminiumgehäuse montiert und werden während der Montage mit Stickstoff gespült, um Beschlagen zu vermeiden. Atemberaubende Vergrößerung In Kombination mit einer Vollformatkamera und einem 100-mm- oder 105-mm-Makroobjektiv konvertiert der SMC-1 das optische System auf einen maximalen Vergrößerungsfaktor von 2,3x. Mit anderen Worten, ein Motivbereich von 15,6 mm x 10,4 mm füllt den gesamten Rahmen eines 36 mm x 24 mm Sensors. Verbesserte Schärfe und Kontrast Da der Super-Makrokonverter explizit für den Einsatz zusammen mit einem Makroobjektiv unter Wasser optimiert ist, weisen die aufgenommenen Bilder eine außergewöhnliche Schärfe auf, die mit herkömmlichen Vergrößerungsobjektiven verglichen wird. Dank der breitbandigen mehrschichtigen Antireflexionsbeschichtung auf jeder Oberfläche der Gläser zeigen die Bilder auch einen höheren Kontrast. Hervorragende Lichtdurchlässigkeit Alle im Inneren des SMC-1 installierten Linsenelemente sind optisch auf geeignete Durchmesser optimiert, um eine maximale Lichtdurchlässigkeit zu gewährleisten. Selbst unter extremsten Bedingungen leidet das SMC nicht unter Vignettenproblemen. Die breitbandige mehrschichtige Antireflexbeschichtung auf allen Oberflächen verbessert zudem die Lichtdurchlässigkeit erheblich. Optimiert für den Autofokus Durch die Verwendung eines speziell entwickelten Algorithmus im Optimierungsprozess liefert der SMC-1 eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Fokussierbereich des Kameraobjektivs (der vor dem SMC ~50 bis ~100 mm beträgt). Das Autofokussystem der Kamera profitiert auch von der hohen Helligkeit und dem Kontrast des Bildes und funktioniert in der Regel gut in diesem Bereich. Großer Arbeitsabstand Selbst bei maximaler 2,3-facher Vergrößerung gibt es noch mehr als 50 mm Arbeitsabstand zwischen dem Frontelement und dem Objekt mit 100/105 mm Makroobjektiven. Dieser Arbeitsabstand ist entscheidend bei der Abbildung von z. B. scheuen Motiven. Auflösung Hohe Auflösung war ein vorrangiges Designziel des SMC-Projekts. Dies wurde durch computergestützte Optimierung und hochwertige optische Gläser mit einzigartigen Brechungs- und Streuungseigenschaften erreicht. Die mit diesem neuen System aufgenommenen Bilder weisen eine sehr hohe Auflösung und Qualität auf. Die Ergebnisse haben die Erwartungen übertroffen, und diese Bilder konkurrieren mit der Qualität der Makrolinse in der Luft. Weiches Bokeh Der Konverter behält die optischen Eigenschaften der Makrolinse für das gesamte System unter Wasser bei, was zu einem verschwommenen (unscharfen) Hintergrund führt, der eine angenehme Glätte und ein weiches Aussehen hat, ohne den normalen violetten und grünen Rand. Vermeidung von Beugung Aufgrund der insgesamt überlegenen optischen Leistung des SMC ist es möglich, größere Blenden mit hervorragender Bildqualität zu verwenden. Dies vermeidet das Erreichen der Beugungsgrenze von hochauflösenden Sensoren und ermöglicht selektive Fokussierungseffekte mit geringer Tiefenschärfe in Supermakrobildern.

550,00 €*
sofort lieferbar
Schwenkhalterung für NA-LX100/G5XII/RX100VII Standard-Port (M67)
Dieser Klapphalter ermöglicht die Verwendung einer M67 Nasslinsen-Optik wie dem SMC-1 oder CMC-1 am NA-LX100 (II), NA- G5XII und NA-RX100VI/VII Standard Port.

270,00 €*
sofort lieferbar
Kurzport 25 mit Bajonett-Anschluss II (N50)
Dieser Port, der für das N50-System entwickelt wurde, verfügt auf der Vorderseite über einen Bajonettverschluss zur Verwendung mit dem WWL-1B und dem WWL-C.  

245,00 €*
Wet Wide Lens 1 (WWL-1) von Nauticam
Der WWL-1 ist die hochwertigste nass wechselbare Unterwasser-Weitwinkel-Optik, die je hergestellt wurde. Sie zeichnet sich durch unübertroffenen Kontrast, Bildschärfe von der Bildmitte bis an den Rand und Klarheit aus. Die Konstruktion ist vollständig durchzoombar, so dass der Zoom als Werkzeug für den Bildausschnitt verwendet werden kann. Er kann unter Wasser entfernt werden, um Nah- und Makroaufnahmen zu machen.  NA-GX7 & Nauticam WWL-1 Lens Showreel from Nauticam on Vimeo. Bahnbrechendes Linsendesgin Die optischen Systeme von Nauticam sind von Anfang an als Unterwasser-Korrektur- und Konversionsoptiken konzipiert und nicht als Anpassungen von Optiken für die An-Land-Fotografie. Die Bilder, die mit WWL-1 und früheren optischen Designs von Nauticam aufgenommen wurden, beweisen, dass der hohe Design-Aufwand sich lohnt.  WWL-1 besteht aus 6 präzise geschliffenen Elementen aus hochbrechendem optischem Glas. Alle Innenelemente sind mit einer breitbandigen Anti-Reflexionsschicht beschichtet, um Streulicht und Innenreflexionen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.   Zoomen mit Weitwinkel Mit dem WWL-1 können Sie den gesamten Zoombereich von beliebten Kompaktkameras und Micro Four Thirds-Systemen mit Power-Zoom-Objektiven verwenden. Diese Eigenschaft unterscheidet dieses Objektiv von allen anderen auf dem Markt erhältlichen Objektiven, die für den Einsatz mit einer Festbrennweite ausgelegt sind. Die Fähigkeit, mit Zoom verwendet zu werden, macht den WWL-1 extrem vielseitig! Mit aufgesetzter Vorsatzlinse kann das Motiv auch ein klein wenig herangezoomt werden. Atemberaubendes Sichtfeld 130 Grad großartiger Weitwinkelabdeckung, und sogar ein bisschen weiter, wenn Ihr Kamerasystem es erlaubt! Dies ist ein Blickwinkel, der sich zwischen den beliebten vollformatigen Fisheye-Objektiven (180 Grad Diagonale) und Ultraweitwinkel-Objektiven mit ca. 110 Grad befindet. Dieser Blickwinkel wurde von Anfang an als idealer Blickwinkel für eine Vielzahl von Unterwasseraufnahmen angestrebt. Große Tiere, Weitwinkelaufnahmen von Riffbewohnern im Nahbereich und sogar Porträts von Fischen im Mittelbereich liegen alle im Leistungsbereich des WWL-1. Unglaubliche Schärfe und Kontrast Das in WWL-1 verwendete hochmoderne optische Design führt zu extrem hoher Gesamtschärfe, Kontrast und Randschärfe. Das Design ist optimiert für die hochauflösenden Sensoren von heute und die noch höher auflösenden Sensoren von morgen. Nah-Fokussierung Die Fähigkeit, nah zu fokussieren, ist entscheidend, und das WWL-1 leistet dies erstaunlich gut. Mit allen kompatiblen Systemen im Weitwinkelbereich kann das Objektiv auf die Front seines Dome-Linsenelements fokussiert werden, wodurch die Wirkung auch bei kleinen Objekten maximiert wird. Erstaunlicherweise ist das WWL-1 mit dem Panasonic 14-42 Power Zoom Objektiv immer noch in der Lage, sich auf die Front des Dome-Ports zu fokussieren, wenn es auf 42 mm gezoomt wird! Die besten Makroaufnahmen werden immer durch Entfernen von WWL-1 und Benutzung eines Makrokonverters (z.B. CMC oder SMC) erzielt, aber in Situationen, in denen dies schwierig ist, können immer noch Nahaufnahmen gemacht werden, ohne die Weitwinkel-Konverterlinse zu entfernen. Kompabilität Vorsatzlinsen waren traditionell ein Zubehör, das auf Kompaktkameras ausgerichtet ist, aber Nauticam hat sich von Anfang an entschlossen, eine breitere Palette von Systemen mit größeren Sensorgrößen zu unterstützen. Am beeindruckendsten ist die hervorragende Leistung, die mit den Vollformatkameras der Sony A7-Serie mit dem 28mm f2 Festbrennweite-Objektiv von Sony erreicht wird. In unseren Tests übertraf diese Kombination alle Sony Weitwinkelobjektive hinter Dome-Ports.  Micro Four Third Systeme, die mit Power Zoom Objektiven verwendet werden, sind eine weitere überzeugende Kombination: 130 Grad Blickwinkel, mit einem 3-fachen Zoombereich und Fokussierbarkeit bis knapp vor die Linse. Diese Kombination ist weiter, schärfer und weniger verzerrt als die Objektive Panasonic 7-14 F/4 und Olympus 7-14 F/2.8 hinter einem Domeport. Und Sie können flexibel bleiben: Nehmen Sie das WWL-1 ab und verwenden Sie einen CMC-1 oder CMC-2 für die leistungsstarke Makrofotografie, um einen 22 mm breiten Bildbereich (knapp unter 1 Zoll) aufzunehmen!  Einfache Bajonettmontage Ein neues Bajonettsystem wurde entwickelt, um die WWL-1-Montage zu ergänzen und den Bedienkomfort zu maximieren. Die Objektive rasten ein und sind sicher verriegelt. Eine rote Verriegelungslasche gibt die Linse zum Entfernen frei, und Linsenhalter bieten Platz für Linsen auf einem Blitzarm, solange sie nicht in Gebrauch sind. Das Bajonettbefestigungssystem wurde entwickelt, um Lüftungsöffnungen zu integrieren, die den Raum zwischen Objektiv und Kamera schnell überfluten und Luftblasen entfernen.  Sowohl M67-Gewinde als auch Bajonettringe sind serienmäßig im Lieferumfang enthalten, und Bajonettkonverter sind separat erhältlich (als Befestigungspunkt an einem Gehäuse oder Port).